• Warenkorb
  • Es befinden sich momentan keine Produkte
    in Ihrem Warenkorb.

×

Laufband Aktion

Laufband Contest

Sei cool. Sei verrückt. Werde kreativ. Gewinne!

Sichere Dir Deine Chance auf ein original Laufband by HAMMER.
Zeigen Sie uns Ihre kreative Ader und lassen Sie den Worten freien Lauf. Wofür würden Sie ein Laufband nutzen? Wie würden Sie darauf trainieren? Wo würden Sie ein Laufband hinstellen? Wer aus Ihrer Familie würde darauf trainieren? Sie sehen – es gibt viele Möglichkeiten an das Thema heran zu gehen.
Schreiben Sie einen Text rund um das Thema Laufband – egal ob fachlich, verrückt, eine wahre Geschichte, eine kreative Nutzung des Laufbands, Ihre persönliche Erfahrung damit – ganz egal. Jeder Text, der sich inhaltlich mit dem Laufband beschäftigt hat die Chance zu gewinnen.

Die Preise

  • 1. Preis: Ein Laufband aus unserem Sortiment im Wert von min. 999,- €
  • 2.-4 Preis: je ein Einkaufgutschein für unseren Onlineshop im Wert von 100,- €

Was müssen Sie tun?
Schreiben Sie uns Ihren Text in das untenstehende Formular, hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Email-Adresse, senden Sie ab und schon haben Sie die Chance zu gewinnen. Der Text sollte mindestens 200 Wörter umfassen und sich inhaltlich um das Laufband drehen – wie Sie das verpacken bleibt ganz Ihnen überlassen.

Hilfe gefällig?
Wenn Sie so gar nicht wissen wie ein Laufband funktioniert oder Sie noch ein wenig Input für Ihren Text brauchen, dann schauen Sie einfach mal hier vorbei:
Unsere Laufbänder - auf der Seite finden Sie sowohl diverse Laufbänder von uns als auch unterhalb der Produkte einen Text zum Laufbandtraining.

Wann erfahren Sie, ob Sie gewonnen haben?
Das Gewinnspiel endet am 17.04.2017 und dann startet unsere Auswertung der Texte. Die Gewinner geben wir bis Ende April bekannt und informieren diese natürlich auch per Email.

Und nun lassen Sie die Worte laufen. Viel Glück!!

Kommentar hinzufügen



Julia T. am 26.03.17
Lauf, Julia, Lauf!

Das ist mein Motto!
Meinen Zielen einen Schritt näherkommen und allen davonlaufen; den eigenen Weg gehen und an sich selbst glauben.

Beim Laufen kann ich alles um mich herum vergessen und etwas für meinen Körper tun. Kilo um Kilo verlieren und den Spaß am Leben wiederfinden.

Jedoch ist der Weg noch sehr lang!

Mit einem Laufband zu Hause den Blicken der Anderen widerstehen und sich keine Gedanken machen zu müssen, wie man aussieht. Endlich wieder in Form kommen und mich selbst finden in einem Körper den man nicht verstecken muss. Aussehen ist nicht alles, aber beeinflusst leider in der heutigen Gesellschaft den ersten Eindruck maßgeblich. Den Mut zu haben an sich zu arbeiten und alles dafür zu geben gesund und fröhlich leben zu können, wäre mit einem Laufband ein weiterer Schritt nach vorne. Jedoch ist aller Anfang schwer.

Ein Laufband für zu Hause um kontinuierlich wieder Kraft und Mut zu tanken das wäre der absolute Hammer!

Aber ohne Fleiß kein Preis!

Ausdauer, Durchhaltevermögen und meine eigenen Grenzen überschreiten, mit neuem Selbstbewusstsein dem eigenen Vorsatz endlich konstant abzunehmen und dem Normalgewicht näher zu kommen sind genau die Eigenschaften die ein Laufband hervorhebt. Denn genau diese Eigenschaften bringt das Training auf einem Laufband mit sich. Ich kann im eigenen Tempo Schritt für Schritt zu jeder Zeit an mir arbeiten, ob Tag oder Nacht, Sommer oder Winter.

Mit Eurer Hilfe und Unterstützung kann der Glaube an mich selbst noch weiter wachsen um neue Kräfte in mir zu entfalten.

Julian S. am 25.03.17
Liebes Hammer-Team,

ich brauche diesen Purzelbaum-Trainer unbedingt.
Ich glaube ihr habt fälschlicherweise "Laufband" geschrieben? Nicht so schlimm!

Im Kindergarten nannte man mich den Purzelbaum-König. Ich konnte die schönsten, besten und meisten hintereinander! Jedes Kind war neidisch. Wie es nun einmal ist, wurde auch ich älter, unbeweglicher, ungelenkiger und verharre in mieser Form. Vor einigen Monaten - angespornt von meinen Freund nach einem Bier ... ja, okay, es waren 4 ... versuchte ich es wieder. Nun ja, von diesem Purzelbaum-Bier-Abend gibt es verschiedene Versionen. Ich habe es jedenfalls nicht geschafft. Zumindest keinen Purzel und keinen Baum.

Neulich habe ich nochmal heimlich daheim einen Purzelbaum geübt. Der funktionierte super - wäre ich am Ende nicht gegen die Wand geklatscht. Mit diesem "Laufband" könnte ich also Purzelbaum um Purzelbaum machen und würde auf der Stelle bleiben. Super!

Meine Freunde sollen einmal abwarten, beim nächsten Abend mit Bier werde ich dann einen HAMMERmäßigen Purzelbaum machen ;)



Markus E. am 25.03.17
tja mit so einem laufband käme man zwar nicht so richtig von der stelle , aber doch gerade und besonders bei schlechten wetter ist es eine sehr gute alternative fit zu bleiben oder zu werden . besonders für anfänger ist es eine motivierende art sich fit zu halten, nicht zu anstrengend, leicht im der handhabung , gelenke werden geschont, man hat schnellen erfolg, welcher auch noch leicht zu sehen ist, zb durch die digitalen messgreräte welche ja an allen moderen laufgeräten angebracht sind. auch macht es spass und sinn, im gegensatz zu meinem text, aber wer etwas gewinnen möchte muss ja auch besonderen einsatz zeigen und geben, in diesem sinne ein schönes wochenende , was bei diesem sonnenschein ja kein allzu grosses hindernis sein solltte.

Stefan A. am 25.03.17
Jeden Morgen steh ich auf
seh’ mich an und denk igitt
bräuchte eigentlich ’nen Lauf
anders werd’ ich wohl nicht fit

Müde schleich ich durch den Flur
und so richtig klar wird dort
verantwortlich ist eines nur
zuviel Essen, wenig Sport

Das muss sich ändern denke ich
doch lässt der Job mir wenig Zeit
zum Sport zu gehen schaff ich nicht
jedoch die Lösung scheint nicht weit

Ein Laufband wär perfekt für mich
doch hab ich leider keins
ich setz mich hin, schreib ein Gedicht
vielleicht gewinne ich ja eins

Ein Hammer-Band wär’ richtig gut
ich hau gleich in die Tasten
so langsam fass ich neuen Mut
ich müsst endlich nicht mehr fasten

Laufen würd’ ich jeden Tag
ich gäbe niemals auf
so lang bis ich mich wieder mag
ich wär’ dann richtig prima drauf

Auch mein Sohn ist voll im Wahn
denn auch er hätt’ gern ein Hammer
entwirft schon einen Trainingsplan
für mich, für sich und seine Mama

Ach ja, damit ihr eines wisst
ihr fragt ja nach dem Wo
weil Laufen manchmal Arbeit ist
käm’ es in mein Büro


Thomas H. am 25.03.17
Aktuell trainiere ich für meinen ersten Triathlon und es soll gleich die olymische Distanz sein! Das bedeutet: 1,5km Schwimmen, 40km Radfahren und dann auch noch 10km Laufen. Ich trainiere bereits seit August 2016 und im Juli diesen Jahres findet der Triathlon hier in Hamburg statt. Jetzt geht es so langsam in die intensive Trainingsphase und für mein Triathlontrainingscamp im Keller wäre ein Laufband die perfekte Ergänzung. Ich besitze bereits einen Rollentrainer für mein Rennrad. Mit beiden Geräten steht dem perfekten Kopplungstraining nichts mehr entgegen! Da der Wechsel vom Rad zum Laufen das Schwierigste an einem Triathlon ist, sollte man jede Gelegenheit nutzen, um diesen Wechsel zu trainieren. In Kombination mit einem Intervalltraining pro Disziplin vergrößert man in kurzer Zeit seine Ausdauer. Mit einem Laufband kann man sein Intervall-Lauftraining komfortabel durchführen und messen. Und nach der Saison in diesem Jahr will ich natürlich weiter dran bleiben, um meine diesjährige Zeit im nächsten Jahr zu toppen. Im Winter läuft es sich aber irgendwie schlecht draußen und die Verletzungsgefahr steigt enorm. Gut wär da ein Laufband in meinem Trainingskeller ;) Und wenn’s unseren Katzen im Winter zu kalt draußen ist, dann würde ich es glatt ausprobieren ihnen den Auslauf auf dem Laufband beizubringen!

Anna S. am 24.03.17
Neue Schuhe habe ich zu Haus,
die ersten Schritte sind ein Graus,
Sneaker, High Heels und Ballerinas,
sie im Alltag einzulaufen ist schon krass.
Lieber mach ich das Daheim,
schwinge meine Stampferlein
herauf aufs Laufband,
halt mich fest mit meiner Hand.
Nun sind die Schuhe eingelaufen,
Zeit sich neue zu kaufen.
Abgenommen hab ich ein Paar Kilo,
habe einen super Po,
kann mir auch noch neue Kleider kaufen
und weiter auf dem Laufband laufen.

Joachim P. am 24.03.17
Wir sind ein Dreigenerationen Haushalt und ich als Opa werde nach der Schwangerschaft meiner Schwiegertochter tadsüber Babysitter spielen. Als leidenschaftlicher Läufer wäre ich dann sehr eingeschrängt. Ihr Laufband ist die geniale Lösung. Baby schläft,Opa trainiert auf dem Laufband!

Hans-Jochen R. am 24.03.17
Es folgen meine Erfahrungen mit Laufbändern:
Meine ersten Laufversuche startete ich in einem chinesischen Hotel. Das Laufband hatte einen integrierten Fernseher, welche während des Laufs die Zeit quasi verfliegen ließ. Das machte Spaß auf mehr. Wieder in meiner Heimatstadt angekommen versuchte ich die ersten Versuche auf einem Laufband in dem lokalen Fitnessraum zu übernehmen. Doch schon kam etwas an Enttäuschung auf. Die Trittgeräusche waren so erheblich laut, dass man vom im Vordergrund laufenden Fernseher kaum etwas verstehen oder keine durchgängige Konservation vernehmen konnte. Beim nächsten Besuch konnte hier ein Bluetooth-InEar-Set Abhilfe verschaffen. Jedoch gibt es an den Speedrunner 6000 Polar noch ein weiters Manko. Ich selbst bin ein Statistiker, ich dokumentiere die geleisteten Trainingseinheiten genaustens. Ist man nun am Ende seiner Einheit und möchte alle angezeigten Daten in seinen Plan übernehmen, so ist Gedächtnisarbeit zu leisten. Denn mit Stoppen des aktuellen Programmes werden auch direkt alle soeben geleisteten Daten gelöscht. Es gibt keinen Pauseknopf oder eine Option die Daten noch kurz anzeigen zu lassen, um diese übernehmen zu können. Bei einem Gerät so vollgepumpt mit Technik (u.a. USB- oder Klinkenanschluss, integrierter Lüfter, etc.) hätte man doch wenigstens dieses kleine Technikfeature erwarten können. Noch besser wäre hierbei vielleicht direkt die Möglichkeit zum Auslesen der Daten direkt in eine Handy-App oder auf eine Webseite zur Verfolgung der Leistung (z.B. Runtastic). Ansonsten kann man über das Gerät nicht lästern……es hat eine große Lauffläche mit 50cm Breite, ist stabil gebaut und hat viele Einstellmöglichkeiten sowie Kurzwahltasten. Über die Wartung (Silikonspray, Bandpflege, Motor) kann ich leider nicht schreiben, da mir hierzu nichts bekannt ist.

Sylvia S. am 23.03.17
Ich würde das Laufband ins Schlafzimmer stellen und täglich benutzen um meinen Rücken zu stärken

Daniela W. am 23.03.17
Jeden Morgen wird gelaufen,
schwitzen, prusten und auch schnaufen.
Nur 10 Minuten alle Tage,
dann stell ich mich zufrieden auf die Waage ;-)

Waltraud S. am 22.03.17
Also mein Mann und ich würden gerne auf dem Laufband trainieren. Wir haben uns aber noch nicht dazu durchgerungen eines zu kaufen. Es sieht immer so leicht aus. Aber wenn ich dann so Fotos sehen, dass die Personen runterfallen usw. habe ich doch etwas Respekt vor so einem Laufband. Wenn ich vielleicht eines gewinnen würde, würden wir sicher davon gebrauch machen.

Johannes M. am 22.03.17
Ich würde das Laufband im Keller aufstellen müssen, woanders ist leider kein Platz.

Claudia F. am 22.03.17
Mein Laufband...Motivator in allen Wetterlagen...
Egal ob es draussen stürmt oder schneit, mein Laufband ist immer für mich bereit. Bei den ärgsten minus Graden einfach schwitzen, anstatt faul auf der Couch zu sitzen. Keine nassen Füße bei Regen, auch kein Autoverkehr zu gegen.
Oder wenn draussen die Sonne runter brennt und sowieso niemand gerne rennt, dann einfach ne Runde in der kühlen Wohnung, zur Kreislauf-Schonung.
Doch leider ist es nur ein Traum, kein Laufband steht im Fitnessraum...:(
Das muss geändert werden, drum werd ich mich mit diesem Text dafür bewerben...;)

Furkan T. am 22.03.17
Ich bräuchte den Laufband sehr, weil ich mehr wiege als zuvor.
Meine Eltern und 2 Brüder würden auch gerne laufen.

Oliver S. am 21.03.17
Fotosession vor dem Sportareal beim Europaparkbesuch: die beiden Enkelkinder wurden fotografiert, im Hintergrund gedacht unbemerkt meiner einer. Auf dem Foto: 2 strahlende Enkelkids und auf Kopfhöhe, aber ohne weiteren Kopf, ein Bauch welcher dem WM-Ball mit passender Lackierung alle Ehre gemacht hätte. Nach betrachten des Bildes mit Enkelin Emilia eine Wette gemacht dass Oli mit seinen 51 Jahren den Bauch bis Jahresende geglättet hat. Das E-Bike schon angeschafft, aber zum richtigen Kalorienverbrauch müsste ein Laufband her. Der Raum im Keller war früher mal Büroraum und wäre der ideale Platz zum Ächzen damit die restlichen Anwesenden nicht gleich den Arzt holen wollten. In der Jugend nur in der Fussballmannschaft den Platz im MIttelfeld eingenommen da ich der Läufer ohne technische Fertigkeiten war. Nun aber irgendwie nur noch der Gelegenheitsvolleyballer. Da wäre es doch schön der Familie vorzumachen wie man sich wieder zu alten Tugenden aufschwingen kann und dabei die anderen gewaltig unter Zugzwang zum Aktivwerden bringen wird. Tja, so ein Laufband aus dem Hause Hammer könnte glatt die Wende bringen...

Markus W. am 21.03.17
naja mal sehen ob das mit uns was wird - ich sitze im Rollstuhl - aber wenn man da auch langsam laufen kann, gehts vielleicht.......

Svenja S. am 20.03.17

Wir lauf'n unsere Runden und zwar nicht durch die Stadt
Das ist unser Ding, wie für uns beide gemacht, oho oho
Ich bewege meine Beine, lösche jedes Tabu
Schweiß auf der Haut, so wie ein Sport-Tattoo, oho, oho
Was das zwischen uns auch ist, Läufe die man nie vergisst
Und die Waage hat gezeigt, das ist unsre' Zeit

Atemlos bei mir Zuhaus´
Deine Features test´ ich aus!
Atemlos bei mir Daheim
Denn ich schalt´ dich wieder ein
Atemlos bei mir Zuhaus´
Mit dir muss ich dafür nicht raus
Atemlos, kältefrei, ganz viel Spaß ist mit dabei
Wir lauf´n heute ewig, tausend Glücksgefühle
Alles was ich will, ist Sport mit Dir
Wir sind unzertrennlich, irgendwie sehr sportlich
Komm gib´ volle Kraft und lauf' mit mir

Ich steige auf das Laufband und dann geht´s endlich los
Ich renne und schwitze, ich fühl mich famos, oho, oho
Bis ich richtig keuche, denn ich laufe so schnell
Ich trete vom Laufband und es wird draußen hell, oho, oho
Alles was ich will, ist da, ganz viel Laufen, das - ist klar
Nein ich geb dich nie mehr weg, alles ist perfekt.
Atemlos bei mir Zuhaus´
Mit dir muss ich dafür nicht raus
Atemlos, kältefrei, ganz viel Spaß ist mit dabei
Wir lauf´n heute ewig, tausend Glücksgefühle
Alles was ich will, ist Sport mit Dir
Wir sind unzertrennlich, irgendwie sehr sportlich
Komm gib´ volle Kraft und lauf' mit mir
Atemlos

Schweißperlen auf meiner Haut
Atemlos bei mir Zuhaus´
Mit dir muss ich dafür nicht raus
Atemlos, kältefrei, ganz viel Spaß ist mit dabei
Wir lauf´n heute ewig, tausend Glücksgefühle
Alles was ich will, ist Sport mit Dir
Wir sind unzertrennlich, irgendwie sehr sportlich
Komm gib´ volle Kraft und lauf' mit mir
Atemlos



Ich habe es sogar für euch gesungen, zu eurem Glück kann ich hier keine Datei anhängen :p.
Wenn ihr versprecht, nicht zu lachen oder schreiend davon zu laufen, könnt ihr es gerne mal anhören ;).

Carmen . am 20.03.17
Der Winter ist nun lang vorüber
und die Speckrollen hängen über die Hose drüber.
So kann ich nicht in den Sommer starten
und worauf soll ich noch länger warten?
Von alleine wird der Speck sich nicht vom Acker machen,
da muss ich ran und endlich aufwachen.
Doch treibt mich nichts in die natur zum laufen,
viel lieber würde ich bei guter Musik zuhause rumlaufen.
Aber soll ich 2 Stunden um den Küchentisch rennen?
Vergiss es, da gehe ich nach einer Stunde wieder pennen.
Die optimale Lösung wäre ein klasse Laufband aus dem Hammer Store
die laufen ganz ohne Motor.
Da kann ich laufen und gleichzeitig Musik hören oder Musikclips sehen,
bei flotter Musik kann ich gar nicht ruhig gehen.
Dasd motiviert mich und bringt mich in Schwung
da purzeln nicht nur pfunde, das gibt auch viel mumm.
Dann bin ich fit und meine Speckrollen schwinden,
dann muss ich mich nicht mehr in meine jeans reinwinden.
Ich wünsche mir dass dieser traum in erfüllung geht,
und bei uns endlich frischer wind weht.

Sabine B. am 20.03.17
Ich würde das Laufband in unser Gästezimmer stellen und für einen 10 km Lauf trainieren.

Joel B. am 20.03.17
Guten Tag,

Ich weiß nicht genau wie ich den Anfang formulieren soll, ich bin echt unkreativ.
Jedenfalls kann ich mich selten zwingen raus zugehen und zu Joggen. Ich habe keinesfalls vor abzunehmen, sondern will eher Muskeln aufbauen. Da gehören die Beine ebenfalls dazu. Durch ein gutes Beintraining, wachsen die Muskeln generell schneller! Das Laufband würde einen perfekten Platz in meinem Zimmer kriegen. Ich könnte trainieren, sowie meine Mutter.
Vielleicht bringe ich ja auch meine Katzen dazu sich mal zu bewegen anstatt den ganzen Tag zu schlafen. Einfach Futter vor das Laufband hängen und sie draufstellen. Mein Zimmer würde durch das Laufband schon mehr wie ein mini-Fitnesstudio ausschauen.

Vielleicht hab ich ja Glück. Ich denke meine Katzen würde es auch freuen sich mal zu bewegen.

Viele Grüße

Barbara R. am 20.03.17
Hallo Ihr Lieben,

wohl ist es wahr: Wer rastet, der rostet. Derzeit üben sich meine Familie und ich im gepflegten Waldlauf. Auch längere Spaziergänge wirken Wunder. Doch irgendwie fehlt uns oft die Zeit, um die Natur zu besuchen und sie mit unseren nicht vorhandenen „Sieben-Meilen-Stiefeln“ im Laufschritt zu erkunden. Da wäre ein Laufband genau das richtige Mittel der Wahl. Bei Regenwetter oder einfach mal nach Lust und Laune zwischendurch könnte dieses edle Teil unseren Bewegungsdurst stillen, unsere Muskeln und Sehnen geschmeidig halten und unserer Kleinfamilie den richtigen Drive verleihen.

Meinem Büro und auch meinem Chef habe ich übrigens auch schon ein Laufband verordnet. Ihr werdet es kaum glauben: Es wirkt! Dann klappt es tatsächlich auch mit dem Chef. Aber lest selbst….



Run for Fun

Der Bürostuhl, er gähnt mich an
Meine Muskeln-Mann oh Mann
Schmerzen, ziepen, ich renn’ los
Kauf’ mir ein Laufband und fühl mich ganz groß
Denn mein Körper gibt es mir vor:
„Rock das Laufband. Ich bin d’accord!“
Mein Chef macht Augen, als er dies sieht
Ein Laufband im Büro—ich glaube, das zieht
Tatsächlich purzeln die besten Ideen,
What a great feeling, ich lass’ es geschehen
Entspannung, Training, meine Batterie ist schnell voll
Der Chef ist entzückt und ruft laut: „Echt toll!“
Überzeugt, beglückt und voller Elan
Laufen wir abwechselnd Bahn um Bahn
Auch Tanzeinlagen sind mal drin
Ich bemerke gleich wie froh ich bin
So macht der Arbeitstag doch Laune
Wie wohl das tut, ich laufe und staune
Die ganze Abteilung ist schon bald fit
Die Laufband-Idee, ja sie ist der Hit
Wir benutzen das Laufband und fühlen uns frei—
Hoch lebe der Sport und ich bin dabei!

Sportive Grüße aus Kleinblittersdorf,

Barbara Reichert

Helmut K. am 20.03.17
Wir haben beim Lauf- Trainiing auf dem Laufband einen sehr uneinsichtigen Hund , der unser Laufband unbedingt
alleine nutzen will. Das fordert jedesmal große Überzeugungskraft und Leckerlis um davon abzubringen.

LG.

Marius M. am 20.03.17
Nicht immer ist das Wetter draußen gut, so kommt es schon mal vor das es regnet, schneit oder sogar stürmt. Besonders der Aspekt des Regens spielt im Sauerland leider eine entscheidende Rolle. Wenn nun das Wetter schlecht ist und man doch joggen gehen möchte, macht sich da ein Laufband sehr gut. :)

Um mal kurz eine Frage hinein zu werfen, was gibt es den wissenwertes zum Laufband?
Es wurde 1889 in Berlin von Zuntz und Lehmann entwickelt. Es gibt mechanische und elektronische Laufbänder. Zunächst gab es nur mechanische, die über keinen Motor verfügen und sich nur mit der Muskelkraft in Bewegung versetzen ließen. Heute werden Laufbänder elektronisch angetrieben und besitzen üblicherweise eine Geschwindigkeit von ca. 20 km/h. Rainer Predel stellte 2015 den Weltrekord im Laufen auf dem Laufband auf, in dem er 7 Tage am STück lief und während der Zeit 15 Stunden schlief.

Nun kommt Ihr ins Spiel und könnt mir und meiner Familie mit eurer 100 jährigen Erfahrung bestimmt ein Laufband zur Verfügung stellen. ;)

Martin J. am 20.03.17
Ich und mein Laufband - tja das ist schon die Story, denn ich habe keins. Schade, denn ich mache einiges an Sport. Kernsportart Volleyball. Da trainiere ich Mädels und eine Hobbymannschaft bei der ich dann auch selber mit mache. Reaktionsschnell, Härte, die Schwächen des Gegners nutzen. Tennis - wow sauschwer und ganz anders als früher bei Squash oder Badminton. Hier ist viel mehr Technik angesagt um überhaupt erst mal den Ball gezielt in´s andere Feld zu bringen. Und dann noch - tägliche Fitness mit dem eigenen Körpfer. Springen, hüpfen, Liegestütz und Rumpf beugen. Trotzdem geht mir immer die Pumpe bei Ausdauer. Obwohl - ich weiß ja warum. Die ganzen Sportarten haben nix mit Ausdauer zu tun. Da höre ich jetzt schon den Aufschrei der Leser "ein 4 Stunden Tennismatch und keine Ausdauer!" Naja - falls ihr gerade in der Nationalmannschaft seid sieht das anders aus. Grundsätzlich ist aber immer der Kern. Anschlag, Annahme, Return und wenn´s dann noch 2x hin und her geht pumpen die meisten schon genauso wie ich. Erzählt mir nix... Alles nur für `ne gute Minute Sport, Pause und wieder von vorne. Die meisten bringen noch nicht mal die Energie,geschweige denn die Kondition auf sich vorher richtig aufzuwärmen. Da ist eine halbe Stunde joggen eben doch mal was anderes - eben ohne Stopp um Bäume zu betrachten, den Schmetterling beim Flattern zu bewundern oder den Sonnenuntergang zu genießen. Im Freien laufen, klar ist das toll, der Platz ist da aber es ist soooooooo öde und anstrengend, denn ich habe ja keine Kondition. Und wenn ich dann es mal geschafft habe eine gescheite Zeit hin zu legen, wäre es Zeit die Strecke zu wechseln um die Muskulatur wieder anders zu fordern und weiter aufzubauen. Booah, und wer macht das schon. Also wird´s schnell auch noch eintönig. Und den vielbeschriebenen Endorphinrausch hatte ich leider auch noch nie. Also muss ich was ändern. Daher will ich ein Laufband. Ich bin technikaffin. Ich will sehen wie wenige Kalorieen verschwinden aber trotzdem der Trainingsberg dahinschmilzt, will mir meine eigene Strecke zusammenbauen und endlich mal Ausdauerkondition in mein Leben bringen. Damit könnt´s klappen. Sportliche Grüße
Martin

Martina M. am 20.03.17
ich habe tatsächlich vor vielen Jahren live miterlebt, wie eine Dame im Fitneßstudio -warum auch immer- langsamer war als Ihr Laufband, auf welchen sie gerade trainierte...und sie plötzlich mit voller Wucht gegen die Wand flog. Ich selbst, damals absoluter Fitneß-Neuling, habe dank diesem (traumatischem) Erlebnis NOCH NIE ein Laufband betreten. Aus Respekt. Angst. Oder eher aus Scham, falls es mir -warum auch immer- genauso ergehen sollte ;-)

Mit diesem Hammer Laufband könnte ich mein persönliches Fitneßstudio [ kleines Eck im Schlafzimmer :-) ] vergrößern und endlich mein Trauma überwinden ;-)

Frank W. am 19.03.17
Ich finde die Laufbänder von Hammer super klasse. Besser geht es nicht um zu entspannen.

Annemarie P. am 19.03.17
Hurra! Hurra!
Das nächste Jahr ist mal wieder da.
Weihnachten wurde richtig geschlemmt,
da gabs keinen der an die Waage denkt.

Doch jetzt ists wieder mal soweit,
die guten Vorsätze stehn bereit.
Auf das Gewicht wird wieder geachtet
und Sport wird auch nicht mehr verachtet.

Aber halt, das Wetter draußen ist gar nicht schön,
wer will denn da freiwillig raus zum Joggen gehn?
Viel besser ists mann könnte das nach drinnen verschieben,
wie leicht wäre da der innere Schweinehund zu besiegen!

Wie gut hat man da ein Laufband im Wohnzimmer stehn,
da kann man rund um die Uhr laufen gehn.
Die Ausreden zählen damit nicht mehr
und das Training fällt im Trockenen nicht so schwer.

Auch wird man täglich dran erinnert,
wenn man sich mit den Chips vorn Fernseher lümmelt.
Mein Mann kann öfters mal Zuhaus trainieren
und muss nicht mehr so oft das Laufband im Fitnessstudio blockieren.

Zumal der Weg dorthin 20 Minuten verschlingt
und er mit dem Laufband Zuhaus somit Zeit gewinnt.
Die er natürlich anders investieren kann,
ich hätte dafür schon einen Plan.

Unsere Kinder sind für ein Laufband noch zu klein,
dennoch würde es sie bestimmt trotzdem freun,
Mama und Papa - wie Hamster Mepsi im Laufrad - auf dem Laufband zu sehn,
wie sie Runde für Runde darauf drehn.

So, nun sind wir alle froh gestimmt
und hoffen das bald ein Laufband den Weg zu uns nimmt.

Astrid M. am 19.03.17
Was für ein toller Preis. Endlich ein Laufband dass mich im Laufen wirklich weiter bringen kann. Noch bin ich Anfängerin, aber ich hab mich im Juli und August bereits für einige kürzere Strecken angemeldet (6km und 4 km) und ich würde diese gern in einer für mich guten Zeit absolvieren. Es soll ja auch Spass und Freude dabei sein und nicht nur sinnloses Gekeuche. Ich würde im Hammer-Shop sicher was ganz Tolles für mich finden was mich im Training erhelblich weiter bringen kann. Ich laufe nicht gern im Dunklen draußen. Ist mir einfach zu unsicher und leider ist es ja noch einige Zeit früh dunkel. Ich habe bereits ein kleines billiges Laufband, welches leider aufgrund der kleinen Lauffläche nicht schneller als mit 8 km/h sicher zu benutzen ist. Auch macht es einen riesen Lärm und meine Nachbarn wären sicher für eine Neuanschaffung aus dem Hause Hammer. Zudem hat mein altes Band leider keine Steigung die eingestellt werden kann. Es wäre super wenn man den Steigungswinklen über ein Programm frei wählen könne und so die Laufeinheiten abwechslungsreich gestalten kann. Mein jetztiges Training ist zwar gut, aber nicht zu vergleichen mit dem Laufen im Freien, weil hier einfach die unterschiedlichen Gegebenheiten fehlen. Ein schickes neues Laufband würde mir einen ganz großen Traum erfüllen und mir das Training dadurch enorm erleichtern. Endlich gäbe es keine Ausfreden mehr wie Dunkelnehit, zu Warm, zu Kalt, zu Windig, zu Spät und und und. Gern würde ich sofort losshopen und mir meinen Traum von Laufband mit allerhand schönen Funktionen erfüllen.

Markus H. am 19.03.17
Ich muss wieder Sport machen und das be jedem Wetter

Sophie S. am 19.03.17
Liebes HAMMER Laufband!

Bei uns wird es nie langweilig,
sondern lustig und sportlich,
gerne leisten wir Dir Gesellschaft,
denn Du gibst uns wieder Kraft.

Wir stellen uns immer auf Dich ein,
lassen Dich ungern allein,
Du findest bei uns das ideale Zuhause,
benutzen Dich fast ohne Pause.

Für Dich finden wir immer einen Platz,
und hüten Dich wie einen Schatz,
Du bist unser Retter,
machst Sport unabhängig vom Wetter.

Wenn es draußen stürmt und schneit,
ist der Weg zu Dir nicht weit,
Du bist für uns der Hit,
auch nachts sind wir mit Dir topfit.

Fitness ist in aller Munde,
denn dadurch purzeln fix die Pfunde,
dem Laufband sei Dank,
wird man schneller schlank und rank.

Zum Abnehmen ist es nie zu spät,
ein Laufband ist ein tolles Gerät,
denn Du bringst Bewegung in unser Leben,
das wird unsere Stimmung heben.

"Laufen ist so schwer",
die Antwort gilt nicht mehr,
ein Laufband von HAMMER muss her,
dann gibt es keine Ausreden mehr.

Verschiedene Füße warten schon auf Dich,
mit ihnen wirst Du nie unglücklich,
Du füllst eine Lücke mit Leben,
bei uns darfst Du immer etwas heben.

Worauf wartest Du noch,
so glaube uns doch,
ein Laufband fehlt zu unserem Glück,
und Du brauchst auch nicht zurück!


Christian S. am 19.03.17
Motivation ist alles! Es ist ein bisschen wie in Forrest Gump, als Tom Hanks sich die rote Baseball-Kappe aufsetzt und losläuft. Die Straße herunter, durch Alabama, zum Meer... ganz einfach weil er es kann. Wohin wird mich meine Reise führen? Auf welches Abenteuer lass' ich mich da ein? In 80 Tagen um die Welt? Einmal mit Usain Bolt um die Wette laufen? Einfach nur zum Spaß? Ein Laufband ist wie das Spiegelbild des Lebens. Es geht immer nach vorne. Mal schneller und mal langsamer. Wer aber zurückgeht wird zwangsläufig hinfallen und Scheitern. Es gibt nur einen Blick - Geradeaus! Laufen ist Seelenheil. Es regt zum Nachdenken an und lässt meinen Gedanken freien Lauf. Je schneller ich werde, desto freier bin ich mit meinen Gedanken. Ich kann loslassen. Die Geschwindigkeit und die Steigung bestimmen meinen Fortschritt. Manchmal gibt es Tage, da läuft es einfach nicht so gut. Da schalte ich auch einmal einen Gang herunter, die Motivation lässt nach und ich möchte lieber eine Couch Potatoe sein. An Tagen, an denen der Regen gegen die Fensterscheiben prasselt. Oder an anderen Tagen, an denen die Sonne draußen das Ei zum kochen bringt. An diesen Tagen fordert dir nicht nur dein Körper, auch deine Motivation alle Kraft, um vorwärts zu kommen. Dabei würde ein Klick genügen um das Band zum Laufen zu bringen. Mit dem Blick in den Garten. Nach vorn gerichtet. Um mich nicht auf der Stelle stehen zu lassen sondern trotz aller Schwierigkeiten weiter zu kommen. Den inneren Schweinehund austricksen. Ihm zu beweisen, wie stark ich bin! Manchmal braucht es für diese Motivation ein Laufband. Ein eigenes Laufband habe ich nicht. Doch wo ich eins sehe wird es genutzt. Ob auf dem Schiff meines ehemaligen Arbeitgebers mit einer unendlichen Sicht aufs weite Meer oder im kleinen Fitnessstudio eines Hotels. Ausreden, um sich nicht die Laufschuhe anzuziehen gibt es viele. Gründe gibt es keine. Der Wille zählt! Doch was will ich? Es ist von allem ein bisschen! Oder viel mehr! Weil ich es kann! Es ist mein Wille weiter zu kommen. Nach vorne. Immer weiter! Auch wenn man scheinbar auf der Stelle steht.

Patrick S. am 18.03.17
Sehr geehrtes Laufband!

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für die ausgeschriebene freie Stelle als Läufer.

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin ich auf diese Anzeige gestoßen, in der Sie einen neuen Besitzer suchen!
Durch meine Ausbildung als Laufbandläufer bringe ich im Bereich des Laufbandlaufens jede Menge Erfahrung im Laufbandlaufen mit, weshalb ich die ideale Wahl als Läufer auf Ihnen wäre!
Mein Können als solcher konnte ich auch schon auf diversen anderen Laufbändern beweisen.

Nach meiner Schulausbildung konnte ich bereits erste Erfahrungen auf Steppern und als Läufer sammeln. Da dies jedoch nur beschränkt möglich war, bin ich auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten des Unterkörpertrainings auf die sogenannten Laufbänder gestoßen.

Weitere Stärken von mir sind unter anderem hohe Ausdauer, damit ich auch Ihr volles Programm ausnutzen kann und ein hohes Maß an Disziplin, um regelmäßig bei Ihnen zu erscheinen. Mit diesen beiden Voraussetzungen bin ich vielen anderen Läufern bereits Meilenweit vorraus.
Sie sehen also, dass ich durch meinen bisherigen Werdegang ein Top Kandidat für diese Stelle bin und Sie mit mir nichts falsch machen würden!

Ich hoffe Ihnen sagt meine Bewerbung zu und freue mich auf eine positive Antwort Ihrerseits Herr Laufband!

Somit verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Patrick

Nicole B. am 18.03.17
Der Kampf gegen die lästigen kleinen Teufel, auch "Fettzellen" genannt, ist eine Challenge fürs Leben und lässt uns Menschen oftmals an unsere Grenzen kommen. So auch bei mir und meinen Mann... Das Essen schmeckt einfach zu gut um darauf zu verzichten, der Sonntagsbraten bringt bereits Anfang jeder Wochen ein Strahlen in unser Herz, doch trügt er leider immer öfter... Der Blick auf die Waage stellt die Vorfreude in ein schlechtes Licht. Die davonspringenden Hösenknöpfe und die beim Bücken gerissene Jeans (in der Tat passiert) haben uns das Signal gesetzt etwas tun zu müssen. Und siehe da, das kleine Männlein auf unserer Schulter sprach "lasst Euch den Genuss und das Glücksgefühl beim Essen nicht vermiesen" und das andere sprach "keine Kondition, zu viel Fett und Kleidung die es nicht mehr schafft an deinem Körper zu verweilen- welche Signale brauchst du noch? Steh auf und bewege Dich"

Dies hat dazu geführt, unserer Hütte zu einem Fitnessbereich umzubauen. Momentan steht lediglich eine kleine Fitnessstation, die allerdings mehr für den Muskelaufbau und somit mehr für meinen Mann dient. Um aber endlich wieder Kondition zu bekommen und den Fettzellen den Kampf anzusagen, bin ich der festen Überzeugung, dass ein HAMMER Laufband die Lösung für MICH ist und die biestigen Cellus bald der Vergangenheit angehören :)

Julia B. am 18.03.17
Aus dreierlei Gründen muss ich fit bleiben: 1. ich bin Mutter von drei bezaubernden, sehr lebendigen Töchtern, 2. ich habe Multiple Sklerose, die man mir noch nicht anmerkt, aber die mich stets daran erinnert, wie wichtig ein gesunder fitter Körper ist und 3. ich arbeite im sozialen Sektor, leiste also - völlig unterbezahlt - eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft, die ich noch ganz lange machen möchte;-) Das Laufband bekäme einen Ehrenplatz im Wohnzimmer. Mein Plan wäre, mindestens dreimal wöchentlich abends, wenn die Goldstücke schlafen, zu laufen. Und by the Way: Meinem liebsten Gatten würde etwas Training auch nicht schaden. Tagsüber dürfen die Kinder sich bei Bedarf drauf auspowern - also ein Familienlaufband für alle!

Heike G. am 18.03.17
Ich würde das Laufband ins Kinderzimmer stellen. Das Motorengeräusch im Betrieb hat eine beruhigende Wirkung, um den Schlaf der Kinder zu fördern.
Tagsüber könnten die Kinder damit spielen (dann läuft es natürlich nicht!).
Ich selbst brauche kein Laufband zum Training. Die Kinder halten mich auch so auf Trab☺.

anette e. am 18.03.17
ja, das ist das perfekte Laufband für unser Fitnesszimmer, meine Tochter und ich habe aus dem Zimmer meines Sohnes, der fürs Studium ausgezogen ist, einen Sportraum gemacht - Yogaecke und Hanteln - joggen gehen wir bei uns im Wald - aber bei manchem Wetter ist der Schweinhund einfach zu groß! besonders wenn es auch noch kalt ist.. das Laufband wäre unser Traum - da hat der Schweinhund keine Chance mehr!

Björn S. am 18.03.17
Das Laufband
Das Laufband, ein Erbstück steht seit den 1970er Jahren im Schlafzimmer meiner Großmutter. Als ich sechs Jahre alt war, ging ich voller großen Mutes zum Laufband hin, es stand da, ganz allein. Eine magische Anziehungskraft wirkte auf mich. Ich ging am Samstag hin, schaltete das Laufband an. "Jetzt gehts los", dacht ich mir. Schnell in die Laufposition hinstellen. Rechtes Bein nach vorne, Hände angewinkelt. Die Anspannung steigt. Extra für diesen Moment zog ich meine Laufschuhe an, die ich tags zuvor von meinem Taschengeld mir gekauft hatte. Das Motorengeräusch klang auf, das Laufband bewegte sich und ich rannte gen Norden. Der Schweiß tropfte mir auf meine Stirn, immer weiter, immer weiter. Nach gefühlten 90sek wollte ich runter, nur wie? Ich lief langsamer als das Laufband, so müsste ich theoretisch nach hinten gleiten, ganz cool sähe es aus, so mein Gedanke. Auf einmal flog ich mit dem Mund auf das Laufband, das Blut rann aus meiner Nase und ich flog gen Süden. Benebelt saß ich da und heulte. Nach einem kurzen Moment lief ich zu meinen Eltern und erzählte von meinem Leid. Seitdem steht kein Laufband mehr im Schlafzimmer. Fin.

Helga N. am 18.03.17
Wofür würden Sie ein Laufband nutzen?
Zum Training für die Muskeln, zum Reduzieren des Gewichtes und zum Ausgleich für die sonstigen Sitzzeiten.

Wie würden Sie darauf trainieren?
mit kurzen langsamen Laufübungen anfangen und je nach Verfassung erhöhen.

Wo würden Sie ein Laufband hinstellen?
in einem Extra-Raum oder aber in der Stube, sodaß man dabei auch noch etwas Fernsehspaß hat. Im Sommer auf die Terrasse.

Wer aus Ihrer Familie würde darauf trainieren?
Außer mir noch mein Mann. Eventuell auch mal der eine oder andere Besucher oder Nachbar.

Stefan R. am 18.03.17
Liebes Laufband,

ich weiss noch nicht was ich von dir halten soll.

du bist berühmt jeder kennt dich, ob Tier oder Mensch , so allerlei hat schon Stunden auf dir verbacht. Ob du jeden gut tust sei so mal dahin gestellt.

Es splitterten schon Knochen wegen dir, Beziehungen sind wegen dir zugrunde gegangen, ja sogar ganze Fettzellen hast du in den Ruin gebracht.
Du machst dich dick und fett in unserer Wohnung breit, und errinnerst viele von uns immer wieder daran, das wir es selber sind.

DU selber wiegst aber nur ca. 60kg. und siehst auch ziemlich mager aus. irgendwie shizophren, findest du nicht. ?!

Aber du hast auch gute Seiten, du bringst uns dazu immer nach vorne zu sehen, immer weiter zu laufen und nicht aufzugeben, aber irgendwie komme ich trotzdem nicht weiter.

Aber trotz allem möchte ich dir eine Chance geben, wir sollten es nochmal versuchen. Vielleicht erst langsam, und dann wenn es funktioniert können wir beide uns steigern und sehen was daraus wird.

du kannst dich bei mir melden, und wir werden sehen was draus wird.

petra m. am 18.03.17
Ein Laufband ist eine tolle Sache. Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter kann man in den eigenen Wänden trainieren. Ich würde das Laufband nutzen, zusammen mit meinem Mann und meiner Tochter. Wir würden uns gegenseitig putschen und uns zu Höchstleistungen anspornen. Ich hab einen Fitnessraum im Haus und da würde so ein Laufband wunderbar hinein passen. Eine schöne Musik dazu und man merkt gar nicht mehr wie weit man schon gelaufen ist. So ein Laufband ist wirklich eine wunderbare Sache.

Regine K. am 18.03.17
Liebstes Laufband,

ich brauche Dich, sehr sogar. Mit Dir würde es mir besser gehen. Ich weiß, du denkst, es sind nur leere Worte.
Solche wie ich sie auch zum Fahrrad und zum Crosstrainer gesagt habe. Aber mit Dir, ja mit Dir ist das was ganz anderes.
Ich weiß, dass wir zusammenpassen. Wir gehören einfach zusammen.

Das Fahrrad, das war einfach nichts für mich, dieses platt sitzen meines Pos, das ging auf Dauer echt nicht gut. Das hat das Fahrrad aber auch eingesehen, wir sind im Guten auseinandergegangen.
Es hat jetzt einen neuen Partner, die Zwei verstehen sich blendet! Ich habe sie sogar einander vorgestellt. Du siehst, ich habe gut für das Fahrrad gesorgt.
Aber Dich würde ich ja eh nie wieder hergeben!

Der Crosstrainer dagegen, der mochte mich nicht. Ich bin ehrlich, ich war auch nicht wirklich überzeugt von ihm, er war nicht gerade ein Leisetreter.
Außerdem ging er mir ständig fremd, er wollte den ganzen Tag im Fitnessstudio verbringen und kam nie mit mir nach Hause.
Ne, das war auf Dauer nicht die Basis, die ich mir für eine gute Beziehung gewünscht habe.
Aber Du, ja Du würdest mir das nicht antun! Tag für Tag würden wir unsere Runden laufen, ja ich weiß, wir hätten viel Spaß zusammen!

Es hängt alles an Dir, ich habe mich bereits für Dich und gegen alle Anderen entschieden. Ach was sage ich, es war keine Entscheidung, es war Schicksal!
Als ich Dich sah, da wusste ich, Du bist das, was ich immer in meinem Leben vermisst habe! Also was sagst Du? Bist Du bereit?
Um es mit ein Paar bekannten, hypnotischen Worten zu sagen: Komm zu miiiiir! Vertraue miiiir! Ich bin genau das, was Du brauchst! Du bist genau das, was ich brauche!
Alle anderen sind egal. Wir tun uns gut! Das weißt Du!

Darum frage ich Dich hier und heute: Willst Du mein Laufband werden?

Bitte denke über deine Entscheidung nach! Es wird eine Bindung für´s Leben sein! Für mich ist das kein Spaß, mit Dir hätte ich ein ganz neues Lebensgefühl.
Mit Dir würde mehr Schwung in meinem Leben eingekehren. Du brauchst mich - ich brauche Dich - wir brauchen uns! Drum glaube mir, wenn ich Dir sage: wir sind ein Traumpaar!

In der tiefen Hoffnung Dich überzeugt zu haben,
Deine Regine!

Martin K. am 18.03.17
Laufband
Aus Hammer-Hand
Mit Blick auf die Wand
Laufen bis zum Muskelbrand
Viel schöner wär's durch's Heimatland
Aber
Hammer Laufband

Simone T. am 18.03.17
Es gibt viele Hunde auf dieser Welt,
doch einen, der besonders gefällt;
ist mein eigener kleiner Wicht,
es gibt keinen in der Gegend, der kennt ihn nicht.
Er ist nicht groß, er ist mehr klein
und passt in jede Wohnung hinein.
Doch selbst bei meinem kleinen Hund,
geht’s manches Mal auch ganz schön rund.
will rennen, am liebsten ganz schnell
Kaum bin ich zu Hause, ist er sofort zur Stell.
Ich will sitzen und einen saufen,
der Hund aber will immer nur laufen und laufen.
Wenn´s los geht, die Leine genommen wird
und schon wird er ausgeführt.
Doch hab ich keine Lust, bleibt er zu Haus,
dann hole ich das Laufband raus.
Da stelle ich ihn drauf, nicht ohne Grund,
denn gleich kann er rennen, der Hund.
Die Geschwindigkeit wird angedreht,
kein Beinchen nun mehr stille steht.
Er springt vor Freude von meinem Schoß,
denn nun geht sein Einsatz los.
Ihr findet das gemein?
Wieso? Er ist doch nicht allein,
ich kann derweil beim Bierchen sitzen
und Hündchen kann ganz langsam schwitzen.
Das Laufband läuft sicher und rund
und mein Hund der bleibt gesund.
Er japst und rennt und freut sich sehr
Gassi gehen ist doch gar nicht so schwer!
Es wär ja alles nicht so schwer,
wenn da nicht noch was anderes wär.
Die Blase drückt, er bellt mich an,
tja das ist was, was das Laufband nicht kann.
Also muss ich nun , obwohls mir nicht gefällt,
runter vom Sofa und raus aufs Feld.
Und die Moral von der Geschicht?
Mit und ohne Laufband läuft es nicht!

Bettina P. am 17.03.17
Dadurch das unsere Tochter in unserem letzten Familienurlaub krank war und ich Sport machen wollte, ich aber nicht weit weg wollte, zufällig das Laufband dort genutzt! Normalerweise war ich immer gegen Laufen und auch Laufbänder aber das hat mir so gut gefallen, dass ich seitdem dran geblieben bin und regelmäßig Jogge! Leider ist das Wetter und die Umstände nicht immer so beständig das ich mich riesig über ein Laufband freuen würde! Es würde bei uns im Fitnessraum stehen und von mir erstmal alleine genutzt werden, aber ich habe die Hoffnung, meinen Mann dann auch noch zu überreden!


Karsten W. am 17.03.17
So ein Laufband wäre echt toll, zum trainieren (Gleichgewicht und Kondition) da ich seit einem Unfall nicht mehr so richtig selbstständig gehen kann. Und auf so einem Laufband könnte ich dann und auch einige andere meiner Familie sogar bei Wind und Wetter drauf üben. Das Laufband würde bei mir im Flur unter der Treppe stehen, da dort am meisten Platz dafür währ!

Harald G. am 17.03.17
Ich brauchs für meine Freundin, würde es so anschließen dass es nur zu Primetime funktioniert, dann bestimme ich was im Fernsehen läuft.
Ich könnte dann endlich unseren fetten Kater die übschüßiegen Kilos abtrainieren lassen, leider hab ich auch ein paar Kilos zu viel und es wäre auch für mich nicht schlecht.
Habe aber mit Laufbänderen schlechte erfahrung gemacht, mir hat so Teil mal den Boden unter den Füßen weckgezogen und dann war ich das Gelächter vom Fitness Studio.
Zu Hause würde mich vermutlich niemand sehen außer vielleicht unser fetter Kater.
Ich könnte mit vorstellen wenn ich das Teil gewinne dass ich euch dann dieses Teil dafür abkaufe (Men's Health Powertools Trainingsstation SPARKS RACK Art.-Nr.: 5045).
Werde es euch aber abkaufen wenn ich nicht Gewinne, da ich mit meiner Hantelbank von euch voll zufrieden bin.
So jetzt hoffe ich das ich endlich die doofen 200 Wörter zusammen habe.
Ich freue mich schon auf das Laufband und meine ganze Familie auch ausgenommen unser Teeny der hält momentan noch nichts von Bewegung aber wer weiß?

Helmut K. am 17.03.17
Unsere Laufband nutzer sind außer meiner Frau u. ich auch unser Hund . Man darf es nicht nutzen wenn er "trainiert "..

LG.

H.Kirschbaum

Peggy B. am 17.03.17
Ich würde einmal um die Welt laufen
Ich würde einmal um den Globus laufen
es würde heißen run Peggy run Peggy

Andrea B. am 17.03.17
Ich würde ihn mit meinen ganzen Nachbarn und Familie am Dachboden nutzen und einen Fitness Raum einrichten. Ich habe einen doppelten Bandscheibenvorfall und muss etwas für meine Gesundheit tun. Das wäre eine Riesen Erleichterung.
Damit das ganze leichter fällt würde ich dazu eine Vitaminbar einrichten an dem man sich immer bedienen kann.

Sabine H. am 17.03.17
Also, wir sind eine Familie mit 4 Kinder, alter der Kids 15+16+17+18 Jahre. Alle sportlich aktiv, Fitness Center, judo, Marathon,
Alle würden das Laufband benutzen, einen Geeigneten Paum haben wir auch, seit letzem Jahr, wurde ein Zimmer zu Fitnesszimmer, Boxsack, Klimmzugstange und Fahrrad schon drin,
Laufband fehlt noch......!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß Sabine

Sylvia R. am 17.03.17
Wir sind Speckige Einhörner und könnten eigentlich Fliegen wenn wir doch nur nicht so schwer wären. Sehr gerne möchten wir ein paar Kilos los werden damit das Leben für uns wieder was leichter wird. Leider sind wir momentan sehr kurz atmig so das wir erst mal was für die Ausdauer machen müssen aber das würden wir dann auch hin bekommen. Zudem ist das Laufband auch eine gute Startbahn zum abheben.. einfach in die Fahrtrichtung stellen.. Starten und Abflug.

Wir würden uns riesig freuen.

Danke für die tolle Aktion

Robert D. am 17.03.17
Liebes Hammer-Team!

So ein Laufband-Gewinn würde meinen inneren Schweinehund endlich ein bischen mehr unter Kontrolle bringen. Ich werde 40 dieses Jahr, die Wampe wird deutlich größer - dabei war ich doch immer der Dürre- ich fühle mich schlecht trainiert, habe keine Kondition mehr. Meine Frau ist , so wie es aussieht, schwanger... ich MUSS in die Pötte kommen.
Vielleicht werdens sogar Zwillinge, da muss man fit sein sonst krepiert man. Außerdem hätten wir dafür recht schön Platz im Hobbyraum. Na, dann schauen wir mal ob ich auch mal sagen kann "Läuft".
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
P.S.: wer muss sich eigentlich diesen Schmarn durchlesen? ;)

Martin H. am 17.03.17
Ich würde auf dem Laufband im Keller zusammen mit meinem Hund laufen.

Christian B. am 17.03.17
1. Warum sollte gerade ich gewinnen? Weil ich auch mal was tolles Gewinnen möchte

2. Warum brauche ich ein Laufband? Weil mein altes langsam in Rente möchte und für unser altes Bauernhaus für mich zu hoch ist. Ich brauche ein flaches Laufband den sonst schlage ich mir bei jeder Bewegung den Kopf an der Decke an.

Weil ich dann hoffentlich auch meine Frau für das Laufen begeistern kann.

Weil man hier im Oberallgäu manchmal fast 6 Monate draußen nicht laufen kann wegen Schnee und Eisglätte.

Seit einem halben Jahr habe ich mein Leben und Ernährung umgestellt und da wäre ein Laufband die perfekte Unterstützung für mich um dran zu bleiben und nicht wieder zu schwächeln.

Weil Gewinnen Spaß macht.

Herzliche Grüße an das Hammer Team herzlich aus dem Oberallgäu und herzlichen Dank für solch ein tolles Gewinnspiel von Christian.




Wolfgang W. am 16.03.17
Ein eigenes Laufband wäre super, mein Bruder hat auch eins und ab und an Laufe ich bei ihm. Die Wintermonate sind nun zwar um aber ein eigenes Laufband für schlechtes Wetter wäre super. Besonders toll ist das man sich die Steigung selbst auswählen kann. Das geht ja in der Natur nicht immer da man ja den Berg den man runter gelaufen ist auch wieder hoch laufen muss um heim zu kommen. Mit einem Laufband gibt es keine ausreden wegen schlechtem Wetter. Laufgeschwindigkeit und Steigung sind frei wählbar, so kann man bei jedem Training individuell wählen wie das Training aussehen soll. Dazu kommt noch die Pulsmessung die man im freien dann doch oft vergisst. Damit kann der Trainingsbereich kontrolliert und effektiver trainiert werden. Wäre Super ein eigenes Laufband zu haben.
Meine Frau hätte dann auch die Möglichkeit zuhause zu trainieren und hätte dabei sicher viel Spaß! Außerdem finde ich, das man mit dem Laufband auch gut erkennen kann ob man mit der Zeit besser wird. Also ob man es länger aufhält, wie sich der Puls macht und natürlich wegen der Steigung. Das geht ja nicht so einfach beim normalen Joggen. Das wäre auf jeden Fall sehr großartig!

Kerstin B. am 16.03.17
Autor ich:
Gedicht: DAS LAUFBAND

Ein Wochenende gut gechillt,
schön fett gegessen, abgefüllt.
Die Frage, die sich langsam stellt,
ist jedoch, ob mir das gefällt.
Denn grade in den letzten Tagen
musst ich den Gang zur Waage wagen.
Und war dann doch etwas schockiert,
was ist der Anzeige passiert?
Sie schlägt nach rechts,
mit voller Kraft,
in 'nen Bereich - wie grauenhaft!

Ich denke mal, da wird's wohl hacken,
die Waagen haben auch mal Macken.
Obwohl.. naja, ich treib nie Sport
und esse viel, in einem fort.
Da könnte es schon richtig sein,
so ein Gewicht, das ist gemein

Oje, oh weh, was mach ich bloss,
ich will die Kilos wieder los.
So helft mir bitte, gebt mir Kraft,
das Laufband es nun möglich macht!

Und auch mein Freund wär' mit dabei,
auch er isst gerne mal für zwei.
Er will' das Laufband ausprobieren
um sein Gewicht zu reduzieren:

Als Mahnung... fänd' der neue Schatz
vor unsrem Kühlschrank seinen Platz.
Das Mahnmal wird es möglich machen,
beim Sport auch über uns zu lachen.

Frank L. am 16.03.17
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich würde mich wahnsinnig über ein solches Laufband freuen. Ich lief regelmäßig im Fitnessstudio auf einem Laufband.
Dies bereitete mir wahnsinnig viel Spaß und ich freute mich immer an meine Grenzen gebracht zu werden und wenn mir der Schweiß herunter lief. Ich würde es alleine nützen. Leider. Da ich seit 3 Jahren Single bin. Es hätte bei mir einen Platz im Wohnzimmer vorm Flachbildschirm. Ich würde unwahrscheinlich gerne darauf laufen, während ich eine DVD anschaue, was bei mir sehr regelmäßig vorkommt. Anstatt faul auf der Couch zu sitzen und Süßigkeiten zu verdrücken. Es wäre auch sehr genial, während ein Musiksender läuft, oder von mir speziell vorbereitete Laufmotivationsmusik. Was auch sehr beeindruckend war, wenn ich mit meinen Eltern und meinem Bruder auf der AIDA Urlaub machte, auf dem Laufband aktiv zu sein und auf das weite Meer zu schauen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, das Laufband in Richtung Garten zu stellen und bei Regen und Schnee raus zu sehen und dabei auf diesem unsagbar tollen Laufband aktiv zu sein. Sie würden mir damit eine außergewöhnlich große Freude bereiten.
Ich wäre sehr dankbar dafür, um meine momentan sehr schlechte Kondition wieder zu steigern.
Im Oktober hatte ich einen Mountainbikesturz und leide seit dem unter Schmerzen in der Schulter. Es wurde nun leider festgestellt, dass ich einen Tumor im Schulterbereich habe. Vor 2 Wochen hatte ich noch einen Arbeitsunfall, wobei mein rechtes Knie in Mitleidenschaft gezogen wurde. Deshalb bin ich gerade krank geschrieben.
Wenn ich diese 2 gesundheitlichen Probleme hoffentlich dementsprechend gut hinter mich gebracht habe, wäre dieses tolle Laufband genau das Richtige um meinen Körper langfristig wieder fit zu bekommen und dauerhaft zu bleiben. Seit dem Sturz im Oktober war es zu meinem großen Bedauern nicht möglich Sport zu betreiben, was mir unsagbar schwer fallt. Dadurch fühle ich mich auch nicht wirklich gut.
Es wäre ein absolutes Glück für mich diesen Gewinn zu erhalten und ich wäre Ihnen auf ewig dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Langohr

adelheid k. am 16.03.17
Da ich zuviel auf meinen Rippen habe ,wäre das Laufband das ideale trainingsgerät ,um meine Pfunde purzeln zu lassen.

Bernd S. am 16.03.17
Run for my life . . .

Armin K. am 16.03.17
Das Laufband wäre mein ideales Trainingsgerät! Meine Pfunde würden purzeln!!!

Carlos S. am 16.03.17
Sie wollten schon immer einmal wissen, wie ein Laufband funktioniert? Dreht es sich im Uhrzeigersinn oder anders herum? Wie weit fliegt mein Schuh, wenn ich ihn einfach mal Laufen lasse? Macht das Laufband eigentlich Wind, wenn es sich bewegt? Kann ich damit also meinen Kaffee abkühlen oder wenn ich mich davor lege, sogar mich? Spare ich mir damit den Ventilator?
Darüber haben wir auch noch nicht wirklich nachgedacht. Ob Sie es selber nutzen oder der Rest der Familie. Einen schönen Spaziergang ersetzt das Laufband natürlich nicht, aber trübes Wetter oder Eiseskälte. Welchen Hund jagt man da schon vor die Tür? Apropos Hund, die Schnelligkeit der Geräte ist einstellbar, nur ein bisschen an der Wattzahl drehen. Hat Ihr Haustier zugelegt, ist das Laufband vielleicht auch eine Alternative für das Tier.
Sie sehen also, eines können wir definitiv garantieren. Bewegung, Bewegung, Bewegung.
(Aber nicht nur dem Laufband beim Drehen zusehen ,-) )

Bianca K. am 16.03.17
Also so ein Laufband ist ja schon was Tolles. Ich könnte es jetzt wo es draußen endlich wieder wärmer wird hinstellen und jeden Tag (mein Körper würde sich bedanken) darauf mindestens eine viertel Stunde laufen. Dabei würde ich wahrscheinlich sämtliche Programme ausprobieren und das Gerät auf Herz und Nieren "testen". Ich hatte mal ein manuelles Laufband. Aber das gefiel mir nicht so gut. Es gibt ja wirklich riesig Preisunterschiede bei den Laufbändern. Und es müsste auch kräftige Menschen aushalten. Zumindest bei mir zu Hause :)

Christin R. am 16.03.17
Ich würde das Laufband gleich in den Eingangsbereich unseres Hauses stellen. Denn so kann man den inneren "Schweinehund" gut überwinden. Jedes Mal wenn man von der Arbeit nach Hause kommt, dann stolpert man quasi über das Laufband und ist sozusagen "gezwungen" Sport zu machen!

Elke R. am 16.03.17
Als Büromensch das weiß ich wohl
bewegt man sich nicht so viel wie man soll.
Schwimmen und Radfahren fand ich nicht gut
aber zum Laufen, da hatte ich Mut.
Vor 10 Jahren musste deshalb ein Laufband her,
doch der Anfang fiel unheimlich schwer.
Der innere Schweinhund bellte laut,
doch ich hab‘ mich auf das Teil getraut.
Erste Schritte nur, dann Laufen mit Pausen,
einige Trainings ließ ich auch sausen.
Doch mit der Zeit wurde es immer besser,
ich wurde ein richtiger Kilometerfresser.
Manche Stunde hab‘ ich dort verbracht,
Kalorien verloren in der Laufschlacht.
Die Pfunde purzelten, ich fühlte mich wohl,
hier fehlt der Reim – Rosenkohl.
Seit Jahren bin ich jetzt das Laufen gewohnt
und werde mit Fitness und Gesundheit belohnt.
Leider kommt das Laufband jetzt in die Jahre
und ich raufe mir schon lange die Haare.
Ein Neues muss her, doch was soll ich kaufen,
ich will ja auch weiterhin regelmäßig laufen.
Ein Laufband von Hammer das wäre der Hit,
von den Profis was Tolles drum mache ich mit.
Damit schone ich Gelenke und das Laufen macht Spaß,
und ich gebe weiterhin regelmäßig Gas.
Kann jedem nur raten werdet aktiv und lauft los,
dann bleibt die Gesundheit auch weiter famos.
Beim Laufband gibt es kein schlechtes Wetter
und auch die Kleider sitzen dann netter.

Christian B. am 16.03.17
Das Laufband bietet die Option an, bei stürmischem Wetter nicht auf das Laufen verzichten zu müssen, sondern trotzdem seine Kilometer weg bringt , in den eigenen vier Wänden ,es können auch höhere Geschwindigkeiten zulassen werden.es können auch Steigungen gelaufen werden ,es sind jedoch sehr viele Fitnessprogramme Einstellungen möglich

Silvia T. am 16.03.17
Das Laufband ist ein relativ einfaches Trainingsgerät. Ich würde das Laufband als Geschwindigkeit, Neigung, Aufwärmphase, Abkühlzeit und Energieausgabe nutzen.Damit möchte ich meine Herz-Kreislauf-Trainieren und helfen, meine Herzgesundheit zu verbessern. Ich würde das Gerät auch dafür nutzen, dass ich meine Gelenke flexibel zu halten kann, damit den Einfluss auf deine Knie und Gelenke reduzieren.

Martina S. am 16.03.17
Habe gerade mit dem Laufen angefangen, damit könnte ich auch mal bei schlechtem Wetter drinnen laufen!

Birgit E. am 16.03.17
Ein Laufband ist ein schönes Teil, viel besser als ein altes Seil
benutzt wird es von Mama,Papa, Kind und Katz und natürlich auch vom kleinsten Fratz
Im Wohnzimmer soll es dann stehn, können die Nachbarn gleich zusehn
wie wir alle fleissig laufen und wollen sich dann auch eins kaufen.

Sabrina S. am 16.03.17
Ein Laufband? Gehen nicht gleich zwei? Denn wenn wir eins haben werde ich mit meinem Mann immer ausknobeln müssen wer denn jetzt dran ist. Oder geht auch "hinterenander" laufen? :) Haha, das stell ich mir gerade witzig vor! Das Laufband käme ins Büro, was bei uns auch nur Büro heißt weil es kein Kinderzimmer ist. Also da steht es dann mit ein paar Schränken und kann aus dem Fenster guggen. Also, wir auch, wenn wir dann darauf laufen. Wäre ja doof es in die andere Richtung zu stellen und die Wand anzuguggen ... obwohl. Für so ein tolles Laufband würde ich sogar eine "Wald Tapete" anbringen. Das, und so ein Auto Dufterfrischer "Tanne" und wir kommen uns bald so vor als ob wir gar nicht im Büro laufen, sondern im Wald! Und eine CD mit Vogelgezwitscher. Hm, das ist ja ein mega Klischee. Vielleicht noch eine CD mit Geräuschen von Waldarbeitern. So Sägen und so. Sind das jetzt schon 200 Worte? Also, ich frag nur, weil ihr müsst das Geschwafel ja lesen. Ich kann den ganzen Tag so weitermachen. Im Nonsens Reden war ich schon immer gut ;) Aber ich will Euch verschonen. Ich würde mich freuen das tolle Laufband zu gewinnen. Es würde einen netten Platz bekommen und wir werden es auch immer gut behandeln ( und nicht nur zum Klamotten drüber hängen!). Ich fange schon wieder an. Also jetzt Aus, Sabrina :) Liebe Grüße aus dem schönen Brüggen sendet Euch selbige :)

sandra k. am 16.03.17
lauf forest lauf. daran denke ich immer wenn ich im fitnesssudio auf dem Laufband bin. Oder aber ich denke an die tausenden von Filmszenen auf denen der Schauspieler von Laufband fällt weil es zu schnell eingestellt ist. Aber dann kommen die schönsten Gedanken. ich denke an die Aida und wie ich auf hoher See im Fitnessstudio bin und auf dem Laufbahnd das Mittagessen versuche los zu werden und dabei auf die See schaue und die Wellen beobachte. Eine eigene Aida habe ich nicht aber dafür ein tolles Zimmer mit Blick auf unser Grundstück. Weit und breit kein anderes Haus. Da würde ich gerne laufen

Norbert Z. am 16.03.17
Rudergerät und Hometrainer habe ich schon. Ein Laufband würde mein Trainingsprogramm immens erhöhen.

Gunther E. am 16.03.17
So ein Laufband im Haus zuhaben wäre schon cool. Ich hätte auch einen idealen Standort auf dem Dachboden. dabei könnte man auf dem Laufband nach außen in die ntur schauen oder dabei Musik hören. Meine Familie ist auch sehr laufbegeistert, hat aber oft nicht die entsprechende Motivation. Wenn ein Laufband zur Verfügung stehen würde, viele das Laufen bestimmt leichter.

Sven G. am 16.03.17
Hallo,
Ich würde das Laufband nutzen, um nach einer schweren Krankheit endlich wieder fit zu werden. Mein Ziel ist es einen Marathon unter 3 Stunden zu laufen. Ich benötige das Laufband, um das Training im Winter weiterführen zu können, da ich es nur schaffe in den Abendstunden zu trainieren. Meine Frau möchte auch endlich wieder mit dem Laufen anfangen und es wäre eine tolle Unterstützung für Ihren Trainungsbeginn.
Viele Grüße

Sandra M. am 16.03.17
Laufband

Ein Laufband macht fit,
das bekommt man oft mit.
Doch habe ich leider keins,
denn der Preis ist nicht so meins.
Gerne würde ich eines Gewinnen,
dann könnte ich mit dem Training beginnen.
Das würde mich sehr motivieren
und ich würde täglich trainieren!

Nancy G. am 16.03.17
Ich bin seit 2 Jahren Hausfrau und habe in den letzten Monaten 6 Kilo zugenommen. Nun ja, jetzt klopft der Frühling schon an die Tür und ich muss meine Figur wieder Bikinifit bekommen :) Auch meine Mama würde gern regelmäßig zu mir zum Laufbandtraining kommen und wir hätten so wieder mehr Mutter-Tochter Zeit <3

Petra K. am 16.03.17
Neulich habe ich mir ein Laufband gekauft. Ich bin begeistert, denn schön sieht es aus. Edel und sportlich. Das Sofa steht jetzt auf dem Balkon. Es sieht zwar auch edel aus, aber nicht sportlich. Ausserdem brauchte ich den Platz. Und dann habe ich das Laufband ausprobiert. Es schnurrt wie eine Katze vor sich hin. Ja, gut, eine grosse Katze. Das Laufband ist auch ein vielseitiges Instrument. Man kann zum Beispiel seinen Hund ausführen, während man daneben steht, die Leine hält und sonst keinen Finger rührt. Sehr praktisch. Wenn der Hund nur nicht laufend versuchen würde, sein Bein zu heben. Dann sollte man die Leine etwas lockern, denn der Hund liegt hinter dem Laufband. Man kann zum Beispiel auch eine Flasche Bier von Punkt A nach Punkt B befördern. Natürlich nicht zu schnell, denn sonst kommt zwar das Bier an Punkt B an, aber neben der Flasche. Dann scheuert das Laufband auch unangenehm an der Zunge. Man kann auch zum Beispiel sein Kind auf das Laufband setzen, spurtet an das andere Ende und fängt es wieder auf. Sehr spassig. Dem Kind macht es Freude und das Laufband erfüllt tatsächlich seinen Zweck, sich sportlich zu betätigen. Ja, wirklich ein vielseitiges Instrument. Praktisch und sportlich. Auch edel. Nur die Zunge tut noch ein bisschen weh.

Nanette v. am 16.03.17
Vielleicht können andere Hundehalter von ähnlichen Erfahrungen mit ihren vierbeinigen Gefährten berichten ;-) ?

"Man" bzw. Frau entscheidet sich dafür, sein Leben mit einem Hund zu teilen, weil "man" bzw. Frau u.a. nicht gerne alleine, sondern lieber in Gesellschaft spazierengeht und dies so gerne macht, daß "man" bzw. Frau sich ganz gleich bei welchem Wetter jedesmal auf's Neue auf die Bewegung draußen an der frischen Luft freut.

Nicht jedoch gewisse Vierbeiner, wie meine Shiba Inu Dame namens Gioia. Öffnet sich die Tür, wird erst einmal geschaut, ob es regnet. Sollte Niederschlag erkennbar sein oder sich durch einen regentypischen Duft ankündigen, wird ein mitleidsheischender Blick in Richtung Mensch gesendet, auf dem Absatz kehrt gemacht und sich in sein Körbchen gekuschelt - frei nach dem Motto: "Wenn Du gehen mußt, dann geh. Ich muß nicht."

Mit einem Laufband könnte ich uns beiden auf kleinstem Raum - im Trockenen, ohne Niederschlags"gefahr"- zu jeder Zeit ausreichende Bewegung verschaffen und wäre dabei nicht mehr alleine, sondern könnte Gioia vielleicht sogar mit auf's Laufband nehmen :-) . Dann gäbe es keine Ausreden mehr ;-) .

Kay L. am 16.03.17
In erster Linie würden wir, hier im 3 Generastionenhaus, das Gerät seinem Zweck erfüllen lassen. Also stellen wir das Gerät vor den Fernseher und laufen uns die Pfunde vom Leib. An Kindergeburtstagen könnte man auch noch das Spiel : "Am laufenden Band" damit spielen.

Markus F. am 16.03.17
Brauch ich unbedingt...
der "Winterspeck" hält sich recht hartnäckig...!

heike B. am 16.03.17
Das Laufband käme bei mir in unserem Fitnesskeller. Dort trainiert die ganze Familie und so ein tolles Laufband fehlt uns noch. Damit würden wir dann noch fitter werden.

Bernd K. am 16.03.17
Laufband habe ich meinen ersten Spiro Test drauf gemacht - einfach geil

Lars B. am 16.03.17
Das Laufband ist ein Gerät auf dem man läuft. Man läuft immer auf der Stelle, also man kommt so gar nicht voran. Das kann ziemlich frustrierend sein, weil man nirgend wo hin kommt und am Ende ist man doch ziemlich erschöpft. Warum tut man sich das an ? Zu laufen ohne voran zu kommen. Das Laufband ist halt wie das Leben. Im Leben macht man auch viele Sachen ohne sich wirklich zu entwickeln und Fortschritte zu erzielen. Es ist das perfekte Sisyphus Gerät. Immer weitermachen. Ohne Ziel. Ohne Fortschritt. Ohne Hoffnung. Also ist ein Laufband ein Gegenstand den man gar nicht braucht. Er hält nur auf. Vom Leben.Vom Fortschritt. Außerdem ist es schlecht zu transportieren. Ein Laufband kann man eigentlich nirgends wo mit hinnehmen. Auf keine Party, in keinen Urlaub, nicht mal nach draußen um gemeinsam mit Laufband zu laufen. Zudem nimmt es auch noch Platz weg. Statt dem Laufband könnte man sich ja auch eine Badewanne mit Bier oder Schnaps aufstellen. Das Laufband hat nur Sinn für die die den Unsinn dieses Gegenstandes erkennen und damit leben können. Also für jeden. Wir leben ja alle ein Unsinniges Leben. Ach ja, für Läufer ist das Laufband auch ganz gut, weil die darauf laufen können.

Veronika M. am 16.03.17
Ich bin keine große Geschichtenerzählerin.
Ein Laufband könnte ich gut gebrauchen und mein Mann auch.
Ich denke schon seit längerer Zeit darüber nach, mir ein Laufband zuzulegen.
Da ich durch meine Krankheit nicht weit weg laufen kann und zwischendurch oft pausieren muß,
wäre das eine gute Alternative.
Jetzt ist der Winter vorbei und wir könnten das Laufband auf unserem Balkon aufbauen und so gleich frische Luft schnappen.
Und wenn es wieder kälter wird trainieren wir einfach drinnen weiter.
Mein Mann und ich müssen unbedingt etwas zur Gewichtsreduktion tun, aber leider konnten wir uns noch nicht dazu
durchringen ein Laufband zu kaufen.
Die Auswahl an Laufbändern ist ja auch ziemlich groß, da kann man sich gar nicht entscheiden, welches das richtige für uns ist.
Wir haben drei Töchter, die schon groß sind und auch das Laufband benutzen können.
Wir würden uns sehr darüber freuen wenn wir eins gewinnen.
MfG

Angelika S. am 16.03.17
Kurz und Knapp:
Ich würde dem Rollstuhl davon laufen.
Weil ich(MS) nicht immer zur Physio kann würde ein Laufband mich unabhängiger machen...

Ursula K. am 16.03.17
Mit dem Laufband kann ich endlich meinen inneren Schweinehund besiegen, denn die Ausrede mit dem schlechten Wetter zum Laufen draussen fällt dann endgültig weg! Denn drinnen in meiner Wohnung geht's immer.

Sylvia S. am 16.03.17
ich würde es im Gästezimmer aufstellen und täglich darauf trainieren

Andreas W. am 15.03.17
Ich bin nun 41 Jahre alt und liebe es einfach zu laufen.
Vor 20 Jahren bin ich gern auf Asphalt gelaufen und habe es genossen, in der freien Natur zu sein. Dann habe ich leider im linken Knie ein echtes Problem bekommen. Es wurde dick und dicker und so musste ich operiert werden. Zuerst hieß es, ich hätte Rheuma, dann stellte sich aber heraus, dass es sich um eine Entzündung handelte.
Ich wurde punktiert und das nicht nur einmal.
Ich schluckte Medikamente gegen Rheuma, weil ich dem Arzt vertraut hatte, Alles half nichts. Das Knie blieb dick und entzündet.
So ging ich irgendwann zu einem anderen Arzt, denn ich wollte unbedingt wieder laufen gehen.
Er empfahl mir eine Operation. Gesagt, getan. Ich wurde ambulant am linken Knie operiert und hatte ein gutes Gefühl. Leider würden die Schläuche zu früh gezogen und so ging ich am selben Tag nach Hause und von Stunde zu Stunde wurde mein Knie dicker. Ich ging am nächsten Tag zur Nachuntersuchung und bekam Schmerzmittel, einen Tag danach wurde eine Punktierung vorgenommen, aber das Blut war schon geronnen. Als noch einen Tag später kein Schmerzmittel mehr wirkte und ich psychisch und physisch am Ende war, rief ich nachts meinen Arzt an und er rief eine Klinik in Braunschweig Melverode an, die mich in der Nacht komplett ruhig stellten und am frühen Morgen in einer Not-OP noch einmal unter das Messer genommen haben. Der Arzt meinte, mein Knie wäre explodiert, wenn sie nicht schnell gehandelt hätten.
Heute bin ich froh, wieder laufen zu können. Am liebsten allerdings auf einem Laufband, weil ich dies als schonender für meine Gelenke empfinde.

Herzliche Grüße

Andreas Worm

Nicole D. am 15.03.17
Super Gewinnspiel, <3 -lichen Dank! Da hüpf ich gleich mal kopfüber in den Lostopf ;-)

Frank R. am 15.03.17
Die meißten Laufbänder werden gekauft, aufgestellt und nach einer Weile kaum mehr genutzt. Sie führen ein trauriges, zurückgezogenes Leben in dunklen Ecken. Wenn sie Pech haben landen sie sogar auf Dachböden oder Kellern.
Dieses Schicksal wird das von mir gewonnene Laufband nicht ereilen. Es wird fast täglich genutzt. Von Cleopatra der Hündin, meiner Freundin und natürlich von mir.

karin k. am 15.03.17
Das gute Laufband ist für mich immer wieder eine Herausforderung, Als ich das erste Mal drauf war, schlug mein Herz bis zum Hals hoch und ich hielt nicht lange durch. Mit rotem Kopf bin ich im Fitnessstudio runter und ab unter die Dusche. Jedoch habe ich mich nach und nach mit dem Laufband angefreundet und jetzt kann ich sogar schon eine Steigung einstellen. Ich wäre mega glücklich , wenn ich so ein Laufband daheim hätte . Da könnte ich jeden Tag die Herausforderung annehmen und zum Champion werden :-)

jochim j. am 15.03.17
ich würde es auf der empore unserer kirche aufstellen, und die gläubigen wie weiland paulus den wettlauf des glaubens trainieren lassen.

Petra L. am 15.03.17
Der Lauf der Welt unter diesem Himmelszelt - vor manch Herausforderung wird der Mensch gestellt. Man kommt zur Welt, wird nach Monaten erst aufgestellt, was sich dann zum Laufen noch dazugesellt, ist, dass er des öfteren auf die Schnauze fällt. Was seinen Eltern gut gefällt, ist, dass er das Gelernte gut behält, für sie ist er ohnehin der große Held. Irgendwann auf sich gestellt, verdient er dann das große Geld, was seine Laune sehr erhellt. Speis und Trank ihn stets zusammenhält. Damit er jedoch nicht auseinander fällt, ihm nicht sein Spiegelbild missfällt, wird auf ein Laufband er gestellt, was ihm wirklich gut gefällt. Es ist perfekt auf ihn eingestellt, er fällt nur runter, wenn er innehält. Er braucht keinen Garten, keinen Wald, kein großes Feld, nein, auf das Parkett wird das tolle Teil gestellt. Nur manchmal, wenn der Hund ermahnend bellt, geht´s dann wieder unters Himmelszelt. So bleiben beide fit - ein solches Laufband zu gewinnen, wär´ der Hit. Drum mach ich mit.

Sylvia R. am 15.03.17
So ein Laufband wäre Weltklasse, für meinem Lebensgefährten, meine Familie und vor allen Dingen für mich. Man ist unabhängig vom Wetter und kann so lange gehen oder laufen wie es beliebt. Mit Ende Fünfzig damit anzufangen ist auch noch nicht zu spät, denke ich. Daher würde ich mich sehr über den Gewinn der Extraklasse freuen. Herzliche Grüße aus dem Harzvorland, Ihre Sylvia Rinke

Sonja S. am 15.03.17
Schöne Sache

Diana E. am 15.03.17
Hallo,

Derzeit bin ich in der 18. Woche schwanger.
Das heißt natürlich das so langsam die Pfunde drauf kommen.
Mit dem Laufband würde ich gerne etwas fit halten und für die Geburt stärken, sowie
danach die Pfunde wieder purzeln lassen.

Gruß
Diana Esser

Monika K. am 15.03.17
... dann hätte ich einfach keine Ausrede mehr, dass das Wetter unpassend ist, sondern ich könnte wirklich bei jedem Wetter und sogar wenn ich wenig Zeit hätte aufs Laufband

Katja K. am 15.03.17
Ode an das Laufband


Als Mama hat mans manchmal schwer
da muss doch klar ein Laufband her

Wann soll sie denn ins Studio
zum Zumba-Kurs, zum Cardio ?
Auch Joggen fällt da oft mal aus
denn ich will nicht bei Regen raus

Die Hose kneift das Shirt sitzt enger
Der Po bekommt auch schon nen Hänger
Das kann doch alles gar nicht sein
das zieht sie sich nicht länger rein.

Da lob ich mir das tolle Band
mit der Familie Wand an Wand
da fällt es leicht aktiv zu sein
zu jeder Zeit, ach ist das fein.

Als Papa hat mans auch oft schwer
da muss doch klar ein Laufband her.

Abends noch zum Studio
Gewichte heben, Cardio ?
Nochmal in das Auto rein
dass muss doch alles gar nicht sein

Der Bauch kriegt schon ne kleine Delle
bald wirds dann ne riesen Welle
Das kann doch alles gar nicht sein
das zieh er sich nicht länger rein.

Da lob ich mir das tolle Band
Mit der Familie Wand an Wand
da fällt es leicht aktiv zu sein
zu jeder Zeit, ach ist das fein.

Als Kind da hat mans auch oft schwer
da muss doch klar ein Laufband her.

Es kann doch nicht ins Studio
zum Hip-Hop Kurs zum Cardio
Die lassen es da gar nicht rein
dafür ist es eh zu klein.

Stunden in der Schule sitzen
ohne Bewegung, ohne Schwitzen
das hält es dann nicht länger aus
die Energie muss auch mal raus.

Da lob ich mir das tolle Band
Mit der Familie Wand an Wand
da fällt es leicht aktiv zu sein
zu jeder Zeit, ach ist das fein.

Als Hund da hat mans gar nicht schwer
trotzdem muss ein Laufband her.

Wenn Frauchen Joggen gehen will
dann ist das oft der Overkill
Alleine will sie gar nicht gehn
doch ich ich find Joggen gar nicht schön.

Das Herrchen ist doch eh nie da
durchs Studio macht er sich rar.
Wann soll er denn mal mit mir kuscheln
und mir durch mein Fellchen wuscheln ?

Hat das Kind dann zuviel Power
liegt es ständig auf der Lauer.
Ich will doch einfach nur mal Ruh
jetzt hört mir dochmal richtig zu!

Meine Familie brauch das tolle Band
das habt ihr doch auch schon erkannt.
Mein Leben könnt gemütlich sein
zu jeder Zeit, ach wär das fein.

Der Mops









Elke K. am 15.03.17
Wir könnten uns die Kohle für das Fitnessstudio schenken und den Pfunden zuhause zu Leibe rücken! Trainieren würde sicherlich die ganze Familie, auch wenn es meine Lieben eigentlich nicht nötig haben.

Birger M. am 15.03.17
Ich würde das Laufband im Wintergarten aufstellen; allerdings würde ich es nur im Winter benutzen oder wenn es draußen regnet.

Ingrid K. am 15.03.17
Technik-Hammer sind Preis-Hammer.

Bernhard B. am 15.03.17
Ich würde jeden Tag nach der Arbeit den Frust auf dem Laufband herauslaufen ;-)

Silke s. am 15.03.17
ein laufband wäre echt der hammer,
ohne sport ist es ein jammer.
das wetter nicht immer vereint,
die sonne ja nicht täglich scheint.
doch üben möcht ich wie ich mag,
an jedem x-beliebigen tag.
das kann ich dann, so soll es sein,
kommt auch ganz schnell routine rein.
und eines ist doch sonnenklar,
es wird der absolute star.

aufgrund meiner behinderung ist es mir nicht möglich joggen zu gehen. ich benötige etwas, an dem ich mich festhalten kann, um damit aktiv die beine zu trainieren. so habe ich die chance, die mobilität in den beinen so lange wie nur möglich zu erhalten. bei der physiotherapiestunde durfte ich einmal ein laufband antesten. es war eine interessante erfahrung, die mir gleichzeitig die bestätigung gab, dass mir das laufbandtraining keine probleme bereitet. die sicherheit durch das festhalten ist gegeben und ich bin wetterunabhängig. das sind für mich alles sehr wichtige faktoren, damit ich nicht gesundheitlich weiter "abrutsche" und dennoch etwas für mich tun kann. denn es ist schon schwer auf die aktivitäten von früher zu verzichten und nicht mehr alles "mal eben" zu können. mir fehlt die bewegung, der waldlauf, die natur. so kann ich mir ein stück weit etwas davon wieder holen.
eine tolle sache, für die ich mich gerne mit in den lostopf werfe. :-)

Klaus-Thomas K. am 15.03.17
Die Laufbänder von Hammer sind ein Hammer!

Friedrich F. am 15.03.17
O.K.

Uwe S. am 15.03.17
Ich liebe das Laufen auf dem Laufband! Wenn der Sommer auf sich warten lässt und das Training dennoch nicht ausfallen soll, dann stellt das Laufband eine gute Alternative dar. Das Laufband muss allerdings nicht nur in den kalten Wintermonaten zum Einsatz kommen, denn auch in den Sommermonaten wird dieser Hometrainer immer beliebter.
Nur wer das richtige Laufband für sich findet, wird schlussendlich seine wahre Freude am Laufen haben. Und bei Hammer wird man sicherlich fündig. Der grundlegende Unterschied bei Laufbändern besteht darin, ob diese mechanisch oder elektrisch mit Hilfe eines Motors betrieben werden. Beim Laufband ohne Motor kann demnach nicht nur die Kondition trainiert werden, zusätzlich wird auch die Kraft in den Beinen vorangetrieben, hier zählt die eigene Muskelkraft, die das Band am Laufen hält. Das elektrische Laufband wird mit Hilfe eines Motors angetrieben, wobei die Höchstgeschwindigkeit üblicherweise bei etwa 20 km/h liegt. Auch wird der ökologische Aspekt beim Kauf eines Laufbandes immer eine wichtigere Rolle einnehmen. Da Strom immer teurer wird. sollte man sich überlegen, auf die mechanische Variante zurückzugreifen. Natürlich spielt hier auch der Preis des Laufbandes eine Rolle. Mechanische Laufbänder bekommt man schon ab 150 Euro, bei elektrisch angetriebenen Laufbändern fängt der Preis so ab 400 Euro an. Eine wichtige Rolle spielt auch die Einstellung der Trainingsprogramme. Das mechanische Laufband weist weitaus weniger Trainingsmöglichkeiten auf als elektrische Modelle. Wer also sein Laufband häufiger benutzen und sein Training effektiver gestalten will. sollte ein elektrisches Laufband in Erwägung ziehen.
In diesem Sinne, laufen macht Spaß, ob mit Laufband oder ohne. Aber mit einem Laufband ist man einfach wetterunabhängig und kann ganzjährig Spaß am Laufen haben.

Daniela H. am 15.03.17
Ein eigenes Laufband ist schon seit langem ein Traum von mir. Ich möchte in diesem Jahr meinen ersten Marathon laufen, und damit dafür auch ja kein Training ausfällt z.B. wegen Dunkelheit wäre es eine tolle Unterstützung (ich laufe nicht alleine im dunkeln). Ausserdem könnte ich damit auch Steigungen trainieren, die es hier wo ich wohne, nirgends finde.
Es würde einen Platz in meinem Schlafzimmer finden, erstmal weil nirgends anders Platz ist, aber ich finde es auch ideal, weil ich dann schon beim Aufstehen an mein großes Ziel erinnert werde.
Wer könnte ausser mir noch trainieren? Vielleicht könnte es meinem Freund ja aus der Reserve locken, und ihn noch ein wenig mehr für den Laufsport zu begeistern :-) By the way...meine Katze ist auf Diät und ein paar Zusatzrunden könnten auch der nicht schaden ...grins vielleicht läuft sie ja mit

Günter S. am 15.03.17
Wetterunabhängig und fit am laufenden band

David H. am 15.03.17
Hallo Liebes Hammer-Team,
ich habe zwar noch nie etwas gewonnen aber das soll mich nicht davon abhalten hier zu schreiben. Denn ein Laufband fehlt mir noch in meinem Fitnessraum und würde optimal neben meiner Hammer Kraftstation, meinem Hammer Rudergerät und meinem Hammer Crosstrainer passen.
Außerdem nehme ich Anfang Juli am B2Run in Stuttgart teil und hätte dann noch genug Zeit mein Training vom Crosstrainer aufs Laufband umzuverlagern.
Auch die aktuelle Mens Health Ausgabe befasst sich im April mit dem wunderbaren Thema "Richtig Laufen". Wir ihr seit passt das Gewinnspiel gerade mehr als perfekt.

Liebe Grüße und bleibt Fit

Euer David

Katja R. am 15.03.17
Ich war noch nie auf einem Laufband.Ich gestehe auch mir sind die leider etwas zu teuer.Aber ich muss Ausdauersport machen.Laufen wäre klasse, traue mich aber so untrainiert nicht in ein Studio.Und vor die Tür trau ich mich auch nicht weil ich nach 800 Metern völlig am Ende wäre.Wenn ich also mit einem/ eurem Laufband vorüben könnte wäre das so mega toll.Mehr kann ich zu einem Laufband leider nicht sagen.Ich wäre nur so mega krass happy über diesen Gewinn.Das würde mein ganzes Leben verändern!

Rupert Z. am 15.03.17
Auf so einem tollen Laufband, muss Sport einfach Spaß machen

Wolfgang G. am 15.03.17
Die Hammer Laufbänder machen und halten "Jedermann" fit, egal wie alt, man fühlt sich dann Pudelwohl !!!!!!

Peter S. am 15.03.17
Ich würde das Laufband in meinem Schlafzimmer aufstellen und täglich benutzen, damit ich wieder richtig auf meinen
Beinen ohne Schwierigkeiten laufen kann. Damit ich ohne Angst wieder auf der Straße spazieren und auch wieder
selbständig Einkaufen kann. Leider kann ich mir selbst so ein Gerät nicht anschaffen, da ich finanziell leider nicht die
Möglichkeit habe.
Mit freundlichen Gruß
Peter Scheffler




Frank M. am 15.03.17
Er liebäugelt schon sehr lange mit der Anschaffung eines eigenen Laufbandes das sein bescheidenes Heim-Fitnessstudio zieren könnte. Nach Feierabend, in der Dunkelheit oder bei Minusgraden Tempoeinheiten und Intervalle zu absolvieren könnte so um einiges einfacher sein, die familieneigenen laufbegeisterten Teenager könnten ihre Einheiten jederzeit ohne Begleitung absolvieren.

Beim Händler seines Vertrauens ist er schon oft um der Objekt seiner Begierde herumgeschlichen, satt und edel steht es dort in der Ausstellung. Er durfte es auch schon ausgiebig testen, zu schön wäre es dieses sein eigen zu nennen. Einzig seine bessere Hälfte vermochte er nicht zu überzeugen. Muss es denn das Beste vom Besten sein? Kann das nicht kleiner? Ist das überhaupt notwendig? Ja. Ist. Es. Man ahnt es schon, hier entspinnt sich das uralte Dilemma zwischen Mann und Frau. Emotion gegen Vernunft. Leidenschaft gegen Ratio.
Ein Ausweg aus diesem Konflikt wäre, wenn einem das Gerät einfach unverhofft und unverschuldet zufiele. Zum Beispiel als Gewinn bei einer Kreativaktion bei der man möglichst überzeugend darlegen muss warum man ein Laufband und gerade dieses so dringend benötigt, was man damit anstellen wolle (wobei noch zu klären ist wer sich eigentlich ernsthaft diese diese Frage stellt). Leider ist er nur ein leidenschaftlicher Sportler, kein Kreativer der sprühende Texte verfasst. Aus diesem Grunde bleibt dieser Gedanke nichts als ein schöner Traum.

Thomas T. am 15.03.17
Das Laufband würde im Erdgeschoss seinen Platz finden neben Dart und Tischkicker da ich meinen Winterspeck loswerden möchte würde Ich sowie meine Familie es nutzen. ich würde mit leichten Lauf beginnen und mich später steigern.

Stephanie S. am 15.03.17
L - aufschuhe habe ich schon.
A - bespecken möchte ich eh schon eine ganze Weile
U - nmotivert war ich jetzt lange genug
F - ernsehen bei Joggen?! Da kann der Schweinehund einpacken!
B - ei weitem nicht genug Platz für dieses tolle Teil? Auf jeden Fall
A - nfangen wieder zu laufen tue ich so und so. Denn der Winter geht und der Sommer kommt.
N - atürlich würde ich Platz schaffen für dich, Schätzchen. Versteh das nicht falsch!
D - och mit dir? Da würde das Laufen doppelt Spaß machen!

Wie ihr seht, zieht sich euer Laufband schon jetzt durch all meine Gedanken.

Lasst mich nicht auf hängen, den Klimmzüge sind eh nicht so meine Disziplin.
Viel lieber würde ich laufen!

Dennis R. am 15.03.17
Ich träume schon eine Weile von einen Laufband. Das Laufband würde meinen mit den Jahren verschlissenen Crosstrainer ersetzen und die Pole-Position im meinem Kaminzimmer unterm Dach erhalten. Dort könnte ich dann zum einen im Winter abends zur Champions-League-Zeit trainieren und dabei Live-Fußball in HD genießen. Zum anderen würde ich das Laufband aber auch für meinen Frühsport nutzen und könnte mir dabei über Smart-TV und Youtube Lernvideos reinziehen und so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Beatrix J. am 15.03.17
Laufbänder kenne ich von meiner Reha her und war auf jeden Fall hellauf begeistert!
Das Laufen auf dem Laufband macht die Gedanken frei, man denkt dabei, ja dichtet, reimt eins, zwei drei. Zum Laufen im Takte der Musik, bringt Spaß, Schwung und auch Geschick zurück. Ich würde sagen Sport tut gut, man braucht dazu kein bisschen Mut, man läuft und läuft und eins, zwei, drei ist die Hüfte wieder frei. Frei vom Speck, der zwickt und drückt, auf das Laufband sei nicht verrückt.

Peter G. am 15.03.17
Es war einmal ein Mann der auf einem Flohmarkt ein gebrauchtes Laufband fand. Der Zustand war nicht mehr der Beste, es sah alt und abgenutzt aus, es wurde wohl nicht gut von seinem Vorbesitzer behandelt. Der Mann, der sich schon immer ein Laufband gewünscht hatte, nahm sich ein Herz und kaufte es. Er nahm es mit nach Hause und zeigte es Stolz seiner Familie. Seine Frau war nicht sonderlich begeistert über das "alte dreckige Ding" seine Kinder jedoch fanden es ganz toll und aufregend! Also peppelte er es erst einmal auf. Es wurde gründlich geputzt und gereinigt, geschmiert und eingestellt... nach langer harter Arbeit stellte sich heraus dass das Laufband gar nicht so alt war wie erst gedacht! Dass es nie geschätzt und geliebt wurde hat es nur sehr mitgenommen. Der Mann fing an zweimal die Woche auf dem Laufband zu laufen, erst langsam um sich und das Laufband zu schonen, mit der Zeit dann jedoch immer öfter, ausdauernder und schneller. Seine Frau traute sich nach einigen Wochen auch mal drauf, und siehe da, es gefiel ihr sehr gut, und wurde von da an auch von ihr genutzt. Die Kinder waren ja von Anfang an Feuer und Flamme und haben regelmäßig ihre Spielchen auf dem Band gemacht...
Das gebrauchte Laufband hat der Familie zu mehr Ausdauer, Lebensfreude und Fitness verholfen und im Gegenzug wurde es gehegt und gepflegt und viel genutzt. Und wenn Sie nicht gestorben sind, dann sporteln sie noch lange und vergnügt zusammen weiter.

Man muss sich nur um sein Sportgerät gut kümmern, dann hat mal auch lange viel Freude damit und tut sich selbst auch noch was gutes ;D

Jutta M. am 15.03.17
Ich würde das tolle Laufband in den Flur stellen sodass ich beim Laufen ins Wohnzimmer schauen und dabei Fernsehen kann. Auf diese Weise könnte ich jeden Tag Gas geben,laufen und verpasse trotzdem nichts.

Klaus L. am 15.03.17
ein Laufband gibt mir die Gelegenheit bei jedem Wetter zu laufen!

Roswitha L. am 15.03.17
Mein Mann kann in der kälte nicht mehr laufen, dafür hätte ich gern ein Laufband, denn wenn man 40 Jahre gelaufen ist, kann man nicht so gut damit aufhören.

Rosi G. am 15.03.17
Mir ein Laufband würde noch fehlen. Da würde ich mich sehr freuen

Uschi U. am 15.03.17
Laufband: Klasse, endlich laufen, ohne dauernd nachzudenken, ob gerade das Mittagessen anbrennt. Und: Ich kann endlich rückwärts laufen, das ist mir draußen zu gefährlich.
Im neuen Haus ist genügend Platz für ein Laufband, vielleicht kommt es bei gutem Wetter auf die Terrasse, die direkt in den Garagenvorplatz endet. Unter diesen Voraussetzungen kann ich meinem Mann beim Schrauben an unseren Autos Gesellschaft leisten :)

Herbert K. am 15.03.17
Seit einem Unfall bin ich gehbehindert. Das Laufband würde ich in den Flur stellen und trainieren in der Hoffnung, dass
das verletzte und operierte Knie wieder beweglicher wird und die Gehbehinderung gemildert wird.

Imke H. am 15.03.17
Liebes Laufband,
magst Du Regeln und Ziele? Liebvolle Menschen um Dich, die gute Laune verbreiten und Dir versprechen Dich respektvoll zu behandeln?
DANN bist Du in unserer Familie genau richtig! Hier ist der Start, dort das Ziel, dazwischen ist laufen.

In unserer Familie gibt es eine Hausordnung ☺ ,die Dein Herz bestimmt höher schlagen lässt an der ein oder anderen Stelle.

Hausordnung der Familie Heine (Imke (42), Patrick (47), Laura (19))
• Wir lieben einander
• Lachen und verbreiten gute Laune
• Folgen unseren Träumen
• Glauben an uns
• Lassen den Kopf nicht hängen
• Gehen respektvoll miteinander um
• Halten unsere Versprechen
• Geben niemals auf
• Können verzeihen
• Trösten und Umarmen
• Tun das, was wir lieben
• Brechen ab und zu die Regeln ;-)

Dein neues Heim ist frisch renoviert, mit einer trendigen Wandtapete im Walddesign, Laminat in Holzoptik und hellgrauen Wänden. Für Deine „Besucher“ liegen frische, flauschige Handtücher, eine Flasche Mineralwasser und ein gesunder frischer Apfel bereit. Während der Trainingseinheiten kann der Fernseher, das Radio oder der iPod genutzt werden. Für eine kleine Verschnaufpause steht ein bequemer Sessel bereit.

Ich hoffe, dass wir Dich überzeugen konnten, bei uns einzuziehen. Falls noch das kleine i-Tüpfelchen fehlt, habe ich als letzten Überzeugungsgrund noch ein Zitat für Dich:

Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft!

Liebe Grüße aus Laatzen
Imke & Family

Karlheinz H. am 15.03.17
Ich bin Rentner und möchte in Schwung bleiben.
Laufen finde ich als besten Sport.
Man bewegt damit alle Körperteile.
Leider habe ich vor 2Jahren mir einen Bänderschaden im linken Bein zugezogen.
Nun bin ich aber wieder dabei zu laufen.
Gehe so zwischen 5und 15km, so ziemlich alle 2 Tage.
Würde aber auch gerne zu Hause trainieren.
Vielleicht auf einem Laufband.
Das wäre eine gute Idee.
Dann könnte meine Frau auch mit trainieren.
So könnten wir uns beide Fit halten.
Deshalb möchte ich gerne so ein Laufband gewinnen.
Danke!
Mit freundlichen Grüßen
Karlheinz Helbig

Thomas K. am 15.03.17
Mhh wofür würde ich das Laufband nutzen? Zum laufen wäre natürlich zu naheliegend ;) Aber manchmal ist das naheliegende ja wirklich nah,deshalb würde ich es tatsächlich zum laufen nutzen.Das ist ja schließlich der Sinn vom Laufband: Laufen liegt so nah! Es hätte aber noch weitere Vorteile,denn es würde mir ein kostbares Gut geben,und zwar die Zeit. Die würde ich mir damit nämlich sparen wenn ich nicht erst in den Wald oder das Fitnessstudio muss um dort zu laufen. Außerdem könnte ich mir nach dem Lauf die Kohlenhydrate direkt vom Laufband aus bringen lassen ;)

Kirstin M. am 15.03.17
Ich würde dieses Laufband super gerne gewinnen weil ich noch nie auf solch einem Band gelaufen bin dies aber gerne tun würde. Für eine Anmeldung im Fitness-Studio fehlt mir einfach die Zeit oder ich schiebe dies vor - wie auch immer. Mann, Kind, Hund, Arbeit, Haushalt, Garten ich bewege mich viel aber nicht genug. Mit solch einem Laufband könnte ich ganz spontan und auch bei Regen einen Lauf einlegen egal ob morgens um 08.00 Uhr, am Nachmittag oder abends. Ohne erst irgendwohin fahren zu müssen was wieder viel Zeit kostet.

Begleiten würde ich dies auf meinem Blog unter www.redroselove.de und mitlaufen würden natürlich mein Mann und mein Sohn. Das wäre schon cool.

Diese Bewerbung ist nicht so kreativ und nicht verrückt - halt einfach aus dem Leben.

Cindy C. am 14.03.17
Oh das wäre toll...laufe nicht gern draußen da mich schon ein Hund angefallen hat

Tomislav T. am 14.03.17
Weil ich oft bis zu 10 Stunden arbeite am Tag, hab ich kein Zeit zu laufen, und da ich in einer Umgebung lebe, wo gibt es nur wenige Wege zum Luafen deises Laufband wurde fur mich eine Premie sein, ich Trainiere für HM und Triathlon.

Martina S. am 14.03.17
Tag 1

Nichts.


Tag 2

Nichts.


Tag 3

Der Schweinehund schreit.
Doch ich bin bereit.
Ich laufe und schwitze,
doch endlich, ich sitze - nicht mehr.


Tag 4

Der Schweinehund, schon etwas leiser.
Ich bin bereiter.
Ich laufe und laufe und fühl mich gut,
das Laufen macht mir endlich wieder Mut.


Tag 5

Der Schweinhund, ich höre ihn fast nicht mehr.
Das Laufen fällt mir schon nicht mehr schwer.
Ich fühle mich besser und laufe sehr gerne,
die Wunschfigur sie rückt näher- aus weiter Ferne!


Tag 6

..und immer so weiter.
Ich lauf´ sie hinab - die Kiloleiter!

Simon H. am 14.03.17
Ich würde damit sicherstellen, dass ich jeden Tag über 10.000 Schritte mache

Florian P. am 14.03.17
Ich würde das Laufband gerne in mein Wohnzimmer stellen.
Vor dem Fernseher trainiert es sich doch leichter und ich als Sofatyp kann mich sicherlich leichter aufraffen :)
Links am Laufband befestigt eine Dose Cola und rechts davon, eine Packung Chips.
So lässt es sich bestimmt wunderbar trainieren.
In diesem Sinne, ich freue mich das zu testen :)

Lieben Gruß

Florian

Esther H. am 14.03.17
Mein Freund und ich werden das Laufband nutzen - und zwar vor dem laufenden Fernseher. Da wird es auch stehen!

Annette L. am 14.03.17
Sorry.....
bei dem ersten Gedicht fehlt ein Wort...
Wir essen heut Salat statt Döner !!

Erik O. am 14.03.17
#läuftbeidir .... mit den laufbändern von HAMMER !

Silke W. am 14.03.17
Alle guten Dinge sind 3
Deshalb ist ausser Hantel und Fitnessband ein Laufband dabei.
Ich freue mich schon es zu benutzen
Denn es ist fuers schwitzen zu nutzen.
Der Winterspeck muss weg
Und dienst zum abnehmzweck.
Hammer schenkt mir eins das ist der Hammer
Deshalb bin ich Hammer immer dankbar.
Es steht dann auf einem Ehrenplatz
So geh ich drauf und denk an mach mal Platz.
Die Hammerfrau kommt und laeuft wie sie kann
Die Kilometer bis sie duenn ist und dann...
Sage ich Danke Hammer
Ihr macht mich glueckluch fuer immer

Melanie Z. am 13.03.17
mit guter Musik im Ohr ist Laufband ein super Training

Annette L. am 13.03.17
Das Motto heißt Laufen macht schöner
Wir essen heut Salat statt
Wir lieben gesundes Speisen...
Lassen gern die Hüften kreisen.
Ab und zu auf dem Band springen...
und ein nettes Lied vorsingen.
Der Bub steht ganz gespannt -
Vor das schnelle Sportlaufband.
'Mama' hat Schnappatmung ohje-
Ausruhen,Pausieren - Fehlanzeige
Nur noch Kilometer acht...
und schnell das Laufband hochgemacht...
Berge erzwingen das macht Spass
und wenn Frau das Ziel erreicht hat..
Gibt es einen Gipfelpreis...
Für mich den Sohn ein grosses Eis!
Denn ich stand am Rand hab aufgepasst
Dass Mama nicht herunterkracht.
Der Frühling wirft sein blaues Band - ganz toll...
Unser Band steht unterm Regen... Mami hat viel Schweiß gegeben.
Bis in zwei Tagen -auf Wiedersehen...
wir laufen lieber als zu stehn.
Sind mobil so bleibt man Fit
Ein Laufband hilft bei jedem Schritt!

Kai t. am 13.03.17
Ich würde es zur Ergänzung für mein Walking nutzen

Michael V. am 13.03.17
Langsam fängt das Training an,
ich wag mich an das Laufen ran.
Die ersten Schritte sind mühsam und schwer,
schnell müssen gute Laufsachen her.
Schuhe, Hose, T-Shirt und Uhr
mit mega viel Freude lauf ich durch die Natur,
dann der Winter die Ruhepause?
Es schläft der Bär, doch es läuft der Hase!
Nicht ruhen will ich und auch nicht frieren,
ich hol mir ein Laufband werd weiter trainieren.
Dank HAMMER hab ich ne gute Wahl,
jetzt lauf ich im Winter auch ohne Schal.
Es bessert sich Tempo und Kondition,
als Zeichen dieser Investition,
zudem bleib ich fit, munter und schlank,
es gilt euch mein tausend-facher DANK!

Jörg R. am 13.03.17
Ich würde mir das Laufband in den Keller stellen, um darauf zu trainieren. Als typischer Schönwetterläufer und dem nicht ganz so beständigen Wetter bei uns, könnte ich so trotzdem laufen. Nutzen würde es sicherlich die ganze Familie, also Frau und Tochter. Meine beiden Hunde dürften auch, wenn sie wollen. Diese werden aber sicherlich immer das Gassigehen vorziehen....

Inga B. am 13.03.17
Ein Laufband wäre für mich der ideale Heimtrainer um auch in den Zeiten trainieren zu können, während ich meine Tochter beaufsichtige. Entweder Abends wenn sie schläft und ich sie nicht alleine im Haus lassen möchte oder aber auch, wenn sie ihre Hausaufgaben macht und ich zum gelegentlichen Fragen beantworten als Ansprechpartner da sein möchte. Außerdem ist es natürlich super auch bei schlechtem Wetter keine Ausrede zu haben, das Training zu unterbrechen.
Ich lebe sehr ländlich und man sollte meinen, dass es ideal wäre hier laufen zu gehen, aber ständig auf einem asphaltierten Untergrund zu laufen ist auf Dauer nicht so gut. Außerdem ist es durch das freie Feld sehr windig und das kann unangenehm (kalt) sein. Und vor allem in den Wintermonaten, wo es schnell dunkel wird ist es zusätzlich unheimlich...
Wo ich das Laufband hinstellen würde weiß ich noch nicht, das müsste ich im Alltag austesten wo es am praktischsten wäre. Platz genug hätte ich.
Außer mir würde ganz bestimmt meine Tochter das Laufband nutzen und evtl. meine Oma die mit bei uns im Haus wohnt. Diese geht vor allem im Winter selten vor die Tür, weil sie Angst hat auszurutschen. Vielleicht wäre ein Laufband etwas für sie. Meinen Freund könnte ich wahrscheinlich nicht davon überzeugen, aber wenn dann wäre es einfach super! Er müsste unbedingt Ausdauertraining machen (sagt er), würde aber nie durch die Felder laufen. Mit einem Laufband im Wohnzimmer neben seiner Anlage würde das vielleicht anders aussehen.
Fazit: Laufen ohne Tageszeit- und Wetterabhänig zu sein! Um meinen Hintern hoch zu bekommen und endlich regelmäßig mit Freude laufen zu gehen, brauche ich ein Laufband von Hammer ;)

Thomas S. am 13.03.17
Das Laufband würde ich in der kalten Jahreszeit eher im Wohnzimmer aufstellen und vor dem Fernseher trainieren. Gerne mit einem Film von mir, wie ich an unserem Stausee laufe (Helmkamera). Sobald das Wetter besser ist kommt es auf meinen Balkon um dort an der frischen Luft zu joggen. Ich kenne so ein Gerät aus dem Fitnessstudio, jedoch ist die monatliche Gebühr dort leider viel zu hoch. Ich würde daher lieber zu Hause trainieren. Auch meine Familie hätte sicher viel Spaß an dieser Art des Heimworkouts. Ich selbst habe früher viel Sport gemacht, war Windsurfen, Radfahren und Badmintonspielen. Irgendwann reichte die Zeit aber leider dafür nicht mehr aus. Ich würde gerne damit wieder anfangen um mich körperlich wohler zu fühlen. Nur in einem gesunden Körper wohnt ja auch ein gesunder Geist. Und Sportspiele am PC zu zocken bringt nicht viel. Auch wenn es Spaß macht. (War Meister bei Summer Games auf dem C64er). Mit dem täglichen Training auf einem Laufband wäre ich sicher viel agiler und die nun Anstehende Gartenarbeit würde leichter von der Hand gehen. Egal was auch die Nachbarn sagen, ich würde mit 80er-Fitness-Klamotten auf dem Balkon meine Strecke laufen und dazu Alphaville oder Depeche Mode hören. Stilecht mit Walkman und Kassetten. Und natürlich Stirnband.

Katrin F. am 12.03.17
Unsere Familie & das neue Laufband
Es wäre wie ein kleiner Familienzuwachs für uns !

Marie-Christin J. am 12.03.17
Ein Laufband wäre die beste alternative für meinen Mann. Seit Monaten oder sind es schon Jahre würde er gerne wieder joggen gehen aber leider kommt ihm immer wieder etwas in die Quere. Im Sommer ist es ihm zu heiß im Winter zu kalt. Dann sind seine Laufschuhe verschwunden oder der Hund hat keine Lust mit ihm laufen zu gehen. Ein Laufband für Zuhause wäre super , weil ihm da schon mal das Wetter ihm kein Strich durch die Rechnung machen könnten. Ich würde mich auch darüber freuen. Meine Schwester und Schwager haben ein Laufband und die beiden haben den Weg von ihrem Zuhause bis nach Mordor ausgerechnet. Wenn wir ein Laufband hätten könnt ich mit ihnen zusammen, nach Mordor aufbrechen . =)

Ines W. am 12.03.17
Ein Laufband ist genau das Gerät, um Abends und bei schlechten Wetter noch Fitness betreiben, aber dem Flair der Wohnung nutzen zu können. Das Gerät soll dabei ins Schlafzimmer gestellt werden. Damit steht nicht dagegen, nebenbei noch gemütlich im Warmen Fernsehen zu schauen. Laufen ist nun mal die beste Fitness - das ist der Hammer!!!..

Astrid J. am 12.03.17
WER SCHAFFT DAS COOLSTE FOTO AUF DER POOLPARTY?

Das Laufband wird im Freien mit dem Ende direkt an den Rand des Swimmingpools gestellt. Ein Fotograf begibt sich in Position, so dass er eine gute Sicht in Richtung Laufband hat und so tolle Fotos machen kann.
Stufe 1:
Der Partygast (in Badebekleidung) der an der Reihe ist stellt sich in Richtung Pool auf das Laufband und ein Helfer setzt dieses in Betrieb, so dass sich derjenige auf dem Laufband vorwärts in in Richtung Pool bewegt und mit einem orginellen, coolen, lustigen oder sportlichen Sprung ins Wasser begibt. Der Fotograf macht dabei Fotos.
Stufe 2:
Dasselbe, nur dass der Partygast auf das bereits eingeschaltete Laufband springt ( Schnelligkeit nach Lust und Laune)
und in den Pool springt. Foto ( Vorsicht vor Verletzungen durch Sturz)
Stufe 3:
Wie Stufe 1 - aber der Gast stellt sich mit dem Rücken zum Pool auf das Laufband und bewegt sich so rückwärts in Richtung Wasser und springt dann hinein. Foto
Die Bilder werden dann auf den Computer geladen und gemeinsam angeschaut und evtl ausgedruckt. Das ist eine Riesengaudi.
Man kann auch eine Rangliste durch Abstimmung der lustigsten Fotos machen und die Besten davon prämieren.
Eine andere lustige Möglichkeit wäre es die Sprünge zu filmen und diese dann zusammen anzuschauen und nach Lust und Laune auch Preise zu vergeben

Jan K. am 12.03.17
Fitness Training unabhängig vom Wetter, der Hammer!

Petra F. am 11.03.17
Das Laufband würde bei uns das Highlight im Keller-Fitness-Studio werden. Auch bei Wind und Wetter gibt es dann keine Ausreden mehr, den Fernseher anzuwerfen und ein paar Kilometer auf dem Laufband zu absolvieren. Wir würden uns riesig über den Gewinn freuen.

Sonja W. am 11.03.17
Gedanken eines Hammer-Laufbands

„ Da ist er wieder“ denk ich mir am Morgen,
der Mann, der mich gleich wieder besteigt,
um seine Fitness mach ich mir schon lange Sorgen,
auch seine Frau hat ihm wieder die Meinung gegeigt.

„Du musst was tun“, ruft sie doch immer ,
„du musst dich bewegen, es ist ein Jammer,
mit deiner Plauze wird es immer schlimmer,
wir haben doch ein super Laufband von Hammer!“

Ja das bin ich und ich bin für ihn bereit,
auf mir wirst du super fit bei jedem Wetter,
egal ob es regnet, stürmt, hagelt oder schneit,
ich bin der Speck-Weg-Lebens-Retter.

Schweren Schrittes schleppt er sich dann auf mich,
schnaufend wie ein großes Pferd,
„nein, die schnellste Stufe schaffst du nicht“,
immer das gleiche mit diesem Nerd!

Auch das Steigungslevel viel zu hoch gewählt,
so viele Prozente habe ich doch zu bieten
und er guckt schon wieder ganz gequält,
man sollte ihm die Chips wirklich mal verbieten.

Dann versteht er endlich, dass man klein anfängt,
wählt klug die Stufe 2 und läuft gelassen weiter,
auch die Steigung hat er jetzt gesenkt,
er schaut zufrieden und grinst immer breiter.

Ich erinnere ihn bestimmt an die alten Zeiten,
Läufe wie damals, als er noch fit war,
jetzt denkt er bestimmt an endlose Weiten
und er durchkreuzt sie wie ein Superstar.

Die Wochen vergehen und er ist richtig fit,
er ist jetzt leichter und ich bringe ihm Spaß,
die Levels werden härter mit jedem Schritt,
er genießt es jetzt und seinen Bodymass.

Mal rennt er mit mir durch die Wüste,
schließt die Augen und genießt seine Power,
gestern waren wir an Irlands grüner Küste,
heute erklimmt er mit mir den London Tower.

Bisher prahlte er immer bei Verwandten,
wie viel PS sein Auto doch hat,
heute erzählt er sogar Bekannten,
von meinen Pferdestärken, da war ich platt.

Beste Freunde sind der Nerd und ich jetzt,
er läuft ständig auf mir, dem Hammer-Ding,
ich bin richtig stolz auf ihn, er hat sich nie verletzt,
und die Augen seiner Frau machen jetzt Bling-Bling.

Steffen L. am 11.03.17
ins Wohnzimmer zum Fernseher

Jeromy J. am 11.03.17
ich würde so gern was für meinen Fitness tun

hof k. am 11.03.17
Meine Töchter und ich. Wir haben einen großen Wohnbereich und dort werden wir trainieren. Wir brauchen das um fit zu werden und sie wollen Gewicht reduzieren. Als Frau kann man abends draußen nicht laufen. Aber hier können wir uns auch gegenseitig anspornen.

Martina M. am 11.03.17
Ich hatte 2014 eine Oberschenkelfraktur. Bei meiner Reha habe ich auch auf einem Laufband trainiert - mein erster Kontakt mit so einem Gerät. Zeitvorgabe und Schwierigkeitsgrad konnte ich anfangs nicht schaffen, da Kraft und Ausdauer fast 0 waren. Im Lauf der Zeit konnte ich mich zwar etwas verbessern, doch habe ich auch jetzt noch Probleme. So ein Laufband wäre da nicht von schlechten Eltern, insbesondere auch für meine Familie. Wir würden es wahrscheinlich ins Wohnzimmer stellen, wo Jeder schnell darauf zugreifen kann. Vielleicht würden wir von Zeit zu Zeit sogar einen kleinen Familien-Wettstreit machen.

Luitgard M. am 11.03.17
Toll, so kann ich im Keller bei Schnee oder Regen im Warmen joggen !!!

Karin S. am 11.03.17
Ich würde es in mein Wohnzimmer stellen. Dann wenn man es immer vor Augen hat trainiert man öfter damit, als wenn es in einem Kellerraum steht. Das würde ich dann abends nutzen. Statt auf dem Sofa zu liegen, würde ich meine Filme
"laufend" ansehen.

jürgen b. am 11.03.17
super Gewinnspiel

Simon W. am 11.03.17
Ich würde auf dem Laufband tanzen lernen! Schaut selbst! www.youtube.com/watch?v=E52L3Ds5-DQ

Peter R. am 11.03.17
Sollte ich das Laufband gewinnen (bin ich mir wirklich sicher, ob ich das möchte?), würde es in unserem Wohn-, Essbereich stehen. Somit wäre ich, wenn meine Frau am Kochen oder Fernsehen ist, immer in ihrem Blickfeld, so dass sie sicher sein könnte, dass ich mir meinen (mühsam erarbeiteten) Chipsbauch abtrainiere. Da das Laufband im Haus von äußeren Wettereinflüssen unberührt bleiben würde, käme ich um das Laufen nicht umhin. Praktischer wäre es, wenn vorne am Laufband noch eine Bügeltischvorrichtung angebracht wäre, so dass ich die Zeit des Laufens auch sinnvoll nutzen könnte, aber ich denke doch, dass meine Frau mit einem Kalorienverbrauch (meinerseits) schon recht zufrieden wäre. Je länger ich mich jetzt damit befasse, desto weniger bin ich mir sicher, ob so ein Laufband wirklich eine gute Idee wäre. Nicht, dass ich nicht gerne ein paar Kilo weniger hätte, aber ich habe nicht wirklich Lust, etwas dafür zu tun. Ich würde mich dann fühlen, wie ein amerikanischer Haushund, der nicht ausgeführt, sondern nur auf dem Laufband platziert wird. Lediglich mit dem Unterschied, dass meine Frau mich nicht daran anbinden würde (hoffe ich doch). Kann man das Laufband auch mit dem Fahrrad benutzen? Ist glaube ich weniger anstrengend...

Annette G. am 11.03.17
Das Laufband würde an einem beliebigen Fenster im Gästezimmer stehen, da sind überall Fenster bis zum Boden nd ich kann beim Laufen in den Garten sehen. Benutzen würde ich es immer dann, wenn mir das Wetter zu schlecht zum draußen laufen ist.

Simone W. am 11.03.17
In unserer Familie wird seit einem 1/2 Jahr gesünder gegessen. Mit Erfolg :)
Ein Laufband wäre das I-Tüpfelchen in unserem Fitness-Abnehmprogramm.

Seit Jahren nerv ich meinen Mann
du wirst immer dicker, schau dich an!
Beim besten Hemd-der Knopf ging nicht mehr zu
hat es im Kopf 'Klick' gemacht- JUHU

Bernd S. am 11.03.17
Aus Platzgründen könnte ich das Laufband nur im Schlafzimmer aufstellen. Das hat dann aber den Vorteil, dass ich es immer im Auge habe und es benutze, um etwas in Bewegung zu bleiben und dabei auch einfach etwas abschalten kann. Bei Sonnenschein bevorzuge ich natürlich wenn ich mehr Zeit zur Verfügung habe das Laufen im Freien.

petra h. am 11.03.17
Werde ich schon Hinkriegen.;-)

henrik h. am 11.03.17
Bewegung hin, Laufband her...jetzt, 6 Jahre nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, bin ich auch an dem Punkt angekommen, noch etwas mehr für mich und meinen Körper zu tun. Satte 10kg habe ich seit damals zugelegt...die müssen jetzt weg. Um Zeit zu sparen, die ohnehin nie ausreichend vorhanden ist, käme das Laufband gerade richtig...

Harald S. am 11.03.17
Das Laufband ist für mich die optimale Möglichkeit meinen Ausdauersport als Diabetiker regelmäßig und zu jeder Jahreszeit auszuüben, da ich ansonsten mit einem stressigen Job und der Auswärtstätigkeit als Consultant nicht in der Lage bin regelmäßig zu joggen. Das Laufband würde in meiner Wohnung stehen, wo ggf. meine Neffen ab und zu mittrainieren. Infolge der Auswärtstätigkeit wäre mein Training auf das Wochenende begrenzt aber ich müsst fürs Training nicht ins Fitness-Center.

Rainer H. am 11.03.17
Konditionstraining

Claudia c. am 11.03.17
Das wäre ein super Gewinn! Normalerweise jogge ich sowieso, aber das Wetter ließ die letzte Zeit zu wünschen übrig. Im Wohnzimmer, neben meinem Crosstrainer ist noch genug Platz! Mir geht nichts über Fitness!

Frank S. am 11.03.17
Ich würde das Laufband zur Wiederherstellung meiner Gesundheit nutzen.
Ich hatte mehrere leichte Schlaganfälle, ein Nierenstein und 2 Thrombosen im linken Arm. Aus diesem Grund bin ich kaum noch vor die Tür gekommen bin.
Bevor ich mich wieder vor die Tür wagen kann, muss ich meine Ausdauer wieder etwas aufbauen.
Ich würde täglich trainieren. Mit 53 Jahren will ich, nach meinen Krankheiten, an einem Marathonlauf teilnehmen. Ich möchte sportlicher werden als ich es bisher war.
Das Laufband würde in unserem großzugigen Wohnzimmmer stehen. Sicher würde meine Enkelin Leonie auch damit trainieren.Sie ist ein sportliches Mädchen.
Leider habe ich nicht die finanziellen Mittel um mir ein vernünftiges Laufrad zu kaufen. Deshalb freue ich mich über dieses geniale Gewinnspiel. Wenn ich das Laufrad gewinnen würde, würdet ihr einem Menschen helfen wieder ein normales Leben zu führen.

Sven K. am 10.03.17
Ich würde das Laufband mitten in der Stadt aufstellen und Leute für einen guten Zweck auf dem Band laufen lassen!

Ulrike S. am 10.03.17
Ich bin gerade beim Abnehmen und da wäre ein Laufband genau das richtige für mich. Ich würde es zwar eher für schnelles Gehen verwenden, habe das bei meinem Rehaaufenthalt getestet und ich finde das ganz toll. Ich habe mir sogar schon überlegt mir eines zu kaufen und Platz dafür hätte ich auch.

Timo W. am 10.03.17
Ich finde Laufbänder ganz schön cool, man kann auch bei Regen laufen gehen ohne vom Wetter abhängig zu sein.
Auch auf meiner Liste steht noch das ich mir ein Laufband anschaffen möchte, weil im Winter kann ich nun wirklich nicht laufen, bei denTemperaturen.

Tina D. am 10.03.17
"Euer Laufband". Für mich wäre es sehr schön, wenn ich eines von den Laufbändern gewinnen würde. Ich habe Laufbändern sehr viel zu verdanken: Nach einem Verkehrsunfall habe ich das Laufen mithilfe eines Laufbandes neu erlernt. Schritt für Schritt. Und nachdem ich wieder freihändig, selbstständig laufen konnte, wollte ich gerne auch wieder das Joggen lernen.
Früher bin ich sehr gerne joggen gegangen. Auf dem Laufband in der Reha wurden meine "Joggingversuche" immer besser. Schließlich habe ich mich getraut, ein paar Jogging-Versuche im Wald zu unternehmen. Dies habe ich jedoch bald gelassen, das ist mir dann doch zu peinlich, wenn mich vielleicht jemand dabei sieht. Aber ich glaube fest daran, dass ich eines Tages auch wieder ohne ein schlechtes Gefühl im Wald joggen gehen kann, wenn ich am Ball bleibe und fleißig auf einem Laufband trainieren würde. Meine Reha ist jedoch vorbei und ein Laufband kann ich mir nicht leisten. Es bliebe zwar noch das Fitnessstudio, aber dort wären auch wieder andere Leute, die mich sehen würden. Nein, zur Erfüllung meines Traumes bräuchte ich ein eigenes Laufband. Auch, dass man es platzsparend zusammenklappen kann, finde ich toll. Ich wohne noch bei meinen Eltern und mein Zimmer wäre für ein ausgeklapptes Laufbahn für längere Zeit nicht geeignet.
Wenn ich ein eigenes Laufbahn hätte, könnten mich keine fremden Leute beobachten, aber ich könnte selbstständig, selbst üben. Und über jeden FortSchritt könnte ich mich zusammen mit meinen Eltern und Freunden freuen. :-)

reiner f. am 10.03.17
Da ich bald in Rente gehe, muss ich eine neue Möglichkeit finden um mich fit zu halten. Ich habe dann viel mehr Zeit als jetzt, aber gerade bei schlechtem Wetter macht weder das Joggen im Wald noch das Radfahren wikrlich Spaß. Ich würde das Laufband in meinen Hobbykeller stellen und meiner Frau empfehlen es auch zu benutzen, damit sie so schlank und sportlich bleibt wie sie jetzt noch ist.
Vorstellen kann ich mir, dass ich beim Joggen auf dem Laufband Musik hören würde oder Radio oder Fernsehen gucken, vielleicht etwas Sportliches wie das Fußballspiel vom vorherigen Abend. Da ich in einer Souterrainwohnung wohne, könnte ich beim Joggen durch das Fenster in den Garten sehen und mich an der Vegetation erfreuen.
Vorstellen kann ich mir auch, Freunde zum "Mitlaufen" einzuladen (dann aber nacheinander und nicht nebeneinander).

Marcel S. am 10.03.17
Mit persönlich geht es schlechter wenn das Wetter mies ist. Mir geht's aber immer besser, wenn ich kaufen geh. Ich will aber nicht laufen, wenn es regnet, kalt und windig ist. Was nun?
Neues Hobby finden -> Schwimmen oder etwa Schach?
Ich wähle das Laufband ;-) Bzw. Ich wünsche mir ein Laufband

Markus A. am 10.03.17
Laufband: Das perfekte Alternativgerät zum Outdoor-Laufen - und das zu jeder Tages- und Jahreszeit!

Daniel Z. am 10.03.17
Laufen in der Natur, das ist ganz fein, doch manchmal sagt das Wetter nein. Es stürmt und regnet, dazu noch Wind, da wird jeder Faul, das weiß doch jedes Kind. Dann grüßt dich gleich der Schweinehund und auf die Hüfte geht das nächste Pfund. Doch warte - was liegt da auf der Hand, benutz doch lieber dein neues HAMMER Laufband Musik dazu und die Schuhe an, da will jeder aus der Familie auch mal ran. Die ersten Kilometer sind vielleicht noch schwer, doch später merkt man sie so gut wie nicht mehr. Doch packt dich der Ehrgeiz und denkst schneller soll es sein, kein Problem, stell es hier einfach ein, wie du siehst, ein HAMMER Laufband muss es sein. Ob du läufst zum Spaß oder mit einem Ziel, es kostet dich auch nicht übermäßig viel. Die Qualität ist HAMMER, das sagt schon der Name und die Verarbeitung ist wirklich erste Sahne. Vielen Dank für den tollen Laufband-Contest, einen Gewinn würde ich feiern mit einem großen Fest. Das Laufband hätte keine Ruh und der Kilometerzähler würde Steigen im Nu. Dazu, das wäre doch der Hit, werde ich für meinen ersten Marathon fit. Drum sage ich nun bis hoffentlich bald, wenn eine tolle Gewinnnachricht liegt für mich bereit.

Guido R. am 10.03.17
Wäre ich reich, würde ich mir sofort ein super Laufband anschaffen. Ich laufe zwar auch viel lieber an der frischen Luft, lebe aber auf dem Land und habe dort in der näheren Umgebung nur Waldwege. Bei Dunkelheit ist das saugefährlich (viele Fußangeln durch Wurzeln und Steine), und bei Glätte erst recht. Im Winter ist auch fast nichts geräumt. Zur nächsten asphaltierten Laufstrecke muss ich etwa 15 Kilometer mit dem Auto fahren, ins Fitness-Studio 30 km. Dort nutze ich auch das Laufband, wenn ich ohnehin in der Stadt bin. Aber extra hinfahren fände ich irgendwie pervers (vor allem aufgrund der pervers hohen Benzinpreise). Da hätte ich dann doch gerne so ein Laufband, auf dem ich mich unabhängig von Dunkelheit, Schneefall und sonstigem ab und an austoben könnte. Vielleicht klappt´s ja am Wochenende mit dem Lotto-Jackpot!!!
Oder mit diesem Super-Laufband!!!

Dirk H. am 10.03.17
Das Laufband wäre Perfekt um wieder Fit zu werden und Kondition zu kriegen. Ich Laufe ungern alleine draußen. Ich hätte einem Super Platz im Wohnzimmer dafür. Träume schon lange von einem Guten Laufband.Gruß Dirk...

Rebecca T. am 10.03.17
Ich würde gerne noch mal richtig den Kopf frei bekommen und den Idioten weglaufen ;-)

Kerstin K. am 10.03.17
Das Laufband würde ich meinem Mann ins Arbeitszimmer stellen. Dann hat er endlich keine Ausreden mehr: ich habe nur 1 Std Zeit, das lohnt sich nicht, es regnet gleich, heute ist es zu heiß, bla bla bla. KEINE AUSREDEN MEHR!!! Hahaha

Thomas B. am 10.03.17
Langsam lerne ich das Laufen. Ich habe mit kurzen Strecken angefangen und laufe jetzt immer wieter. Ich komme mir manchmal schon vor wie Forrest Gump. nur bei echt miesem Wetter habe ich kaum Freude daran. So ein Laufband im Haus wäre da ne echt tolle Sache. Wäre allerdings echt schön, wenn es etwas breiter wäre. Dann könnte man zu zweit laufen. Das macht doch viel mehr Spaß.

Heinz N. am 10.03.17
Möchte gewinnen.

Claas T. am 10.03.17
Mit dem Laufband auf Du und Du. So etwas geht nur, wenn man das Laufen richtig liebt. Und nur wer regelmäßig läuft kann dieser Liebe gerecht werden. Also kann es doch nicht am schlechten Wetter oder der mangelnden Zeit hapern, dass nicht gelaufen wird. Da kommt ein Laufband gerade recht, dann ist keine Ausrede mehr gültig, dass man die Liebe vernachlässigt hätte. Also stellt man ein solch lieb gewonnenes Gerät auch an einen würdigen Platz - ins Schlafzimmer oder in den eigens eingerichteten Hobbyraum.
Also komm zu mir liebes Laufband

Martin B. am 10.03.17
Ich bin seit nunmehr 3 Jahren in einem großartigen Laufclub(running crew). Erlaufe mir in den Sommermonaten dutzende Kilometer. Nur der Herbst und Winter macht mir manchmal sorgen. Eine gute Vorbereitung in diesen Jahreszeiten gehört nunmal dazu, dass ich die Wettbewerbe in Frühling und Sommer gut überstehe. Da ich aufgrund der Rutschgefahr, welche ich in den zwei Jahreszeiten immer wieder selbst miterlebe nicht sehr viel laufe, so würde mir ein Laufband in meinem kleinen Sportzimmer im Keller wirklich gut gefallen. Ich und mein Bruder könnten diesen nutzen.

In diesem Sinne vielen dank, dass Ihr dieses Gewinnspiel anbietet.

Mal schauen was bei rauskommt ;-)

Karina T. am 10.03.17
Ich würde gerne wieder ins laufen einsteigen. Vor einigen Jahren bin ich viel und gerne mit Freunden im Wald laufen gewesen, den Spaß am laufen hab ich leider im Winter verloren, viel Schnee, Kälte und dauerndes rutschen haben mir einfach die Lust geholt. Da meine Laufpartner weggezogen sind, habe ich im darauffolgenden Frühjahr einfach den Wiedereinstieg verpasst und alleine durch den Wald ist auch nicht so mein Ding. Mit einem Laufband könnte ich bei Wind und Wetter wieder Freude am Sport finden. Das Gerät wurde einen Platz im Wohnzimmer bekommen wo es schön hell ist und ich auch ohne Laufpartner durch Musik oder Fernseh gute Unterhaltung hätte. So könnte ich meinen Körper wieder fitter werden lassen und mich dadurch insgesamt wieder besser fühlen :-)

Jörg L. am 10.03.17
Mit einem Laufband würde ich endlich wieder etwas mehr für eine Fitness tun und meine körperliche Verfassung verbessern. Darüber hinaus würde ich meine Gedanken durch mehr Sauerstoffzufuhr wieder frei und beweglich bekommen.

Uwe K. am 10.03.17
Im Frühjahr - Sommer über Stock & Stein
im Herbst & Winter darf`s das Laufband sein.
In der nassen & kalten Jahreszeit wäre so ein Laufband super.
In meiner Turnhalle in der ehemaligen Garage wäre es beim Laufen
dann trocken & warm. Dabei einen Film anschauen und schon macht
es nochmal soviel Spass.

Veronika R. am 10.03.17
Haben zuhause schon ein kleines Fitnessstudio. Aber ein Laufband würde noch fehlen. Kommt in unser kleines privates Fitnessstudio

Anna W. am 10.03.17
Die letzten 9 Jahre war ich völlig unsportlich. Davor bin ich regelmäßig vor die Tür gegangen und habe beim Laufen völlig abschalten können. Nachdem ich mittlerweile wieder knapp 20 Kilo leichter bin, würde ich mich wahnsinnig über das Laufband freuen, um auch im Winter und bei miesem Wetter in Form zu bleiben.

Lothar . am 10.03.17
faszenierend

Mara D. am 10.03.17
Ich würde mich wahnsinnig über das Laufband freuen.
Für mich wäre es ideal, da ich durch eine sehr seltene Bindegewebschwäche sehr viel Sport treiben muss, damit die Bänder und Sehnen von den Muskeln gestützt werden und keine Entzündungen entstehen. Daher würde ich konditionsmässig klassisch darauf laufen und für den Muskelaufbau eine Kombination mit Kraftübungen darauf absolvieren. Gerade für meine Rückenschmerzen raten mir die Ärzte zu einem Laufband, was aber aus Kostengründen leider nicht möglich ist durch die vielen Ausgaben, die ich krankheitsbedingt schon habe.
Bei mir würde es sicherlich ausgiebig benutzt werden und auf keinen Fall verstauben

Manuela G. am 10.03.17
Ich würde gegen den Winterspeck anlaufen.

Dominik M. am 10.03.17
Über das Laufband würde ich mich sehr freuen, Laufen ist meine Leidenschaft.

Harald M. am 10.03.17
Ich würde mich darüber sehr freuen, Laufen ist meine Leidenschaft.

Torsten R. am 10.03.17
Mein Chef hat sich letzt auch eins geholt und meinte, es würde mir auch nicht schaden. Es ist eins, wo man sogar die Steigung einstellen kann, als würde man einen Berg hochlaufen !

Thomas T. am 08.03.17
Neues Laufgefühl auf neuen Wegen
Wetter- und zeitunabhängig trainieren in den heimischen 4 Wänden, in gewohnter Umgebung und trotzdem neue Wege des Trainings kennenlernen und ausprobieren - egal welches Alter und welche Geschwindigkeit - einfach im Flow laufen!

Kathrin K. am 07.03.17
Man ist nie zu alt für Neues,
sagte ich mir letztens so,
also fuhr ich guter Dinge
in ein Fitness-Studio.

Ausgerüstet mit der Kleidung,
die man anzieht so beim Sport,
selbstverständlich auch mit Handtuch
traf ich ein an diesem Ort.

Oh, da war ein schönes Laufband,
da hieß es gleich: ausprobiern .
Spätestens, als ich da draufstand,
ganz gekonnt auf allen Viern

merkte ich, daß dies wohl falsch war,
stellte mich schnell wieder hin,
las erst die Gebrauchsanweisung,
macht im Grunde ja auch Sinn.

Hier gab es Geschwindigkeiten
Stufe eins bis Stufe drei.
Wenn schon, denn schon- volle Pulle,
also drei, ich bin dabei.

Durch den Ruck, wie soll ich sagen,
schließlich konnt ich nichts dafür,
wurde ich leicht weggeschleudert,
lag fast vor der Eingangstür.

Hoffentlich hat diesen Vorgang,
niemand außer mir gesehn,
dachte ich im Stillen leise
und beschloß spontan, zu gehn.

Ganz klammheimlich schlich ich schleunigst
zur Kabine, zog mich um,
wozu brauch ich alte Oma
Muckis? Ist mir viel zu dumm.

Tief zog ich jetzt die Kapuze
meines Sweatshirts ins Gesicht
und wenn jemand fragen sollte:
" Waren S i e das? " " I c h doch nicht! "
Quelle: die unermesslichen Weiten des WWW